BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 25.06.2020 21:45 Uhr

Bayerischer Landtag debattiert über Folgen des Fall Tönnies

München: Der Bayerische Landtag hat über die Folgen des Corona-Ausbruchs in der nordrhein-westfälischen Fleischfabrik Tönnies diskutiert. Dabei scheiterten die Grünen mit einem Dringlichkeitsantrag, der ein verpflichtendes, landeseinheitliches Hygienekonzept und eine Ausweitung der unangemeldeten Kontrollen forderte. Massenproduktion von Fleisch zu Dumpingpreisen gehe zu Lasten der Beschäftigten, sagte die Grünen-Abgeordnete Lettenbauer. Der Staat müsse hier eingreifen, auch auf Bundesebene. Die CSU entgegnete, dies sei alles bereits auf den Weg gebracht; die Grünen würden nur Altbekanntes fordern. Die FDP sieht in erster Linie einen Mangel an staatlichen Kontrollen während die AfD deutlich machte, dass sie von verstärkten Kontrollen nichts hält. Diese seien ja gerade wegen der Corona-Krise heruntergefahren worden.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 25.06.2020 21:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Warum Röttgen Söder die Kanzlerschaft zutraut
  • Tierschützer demonstrieren vor Bauernhof in Bad Grönenbach
  • "Racial Profiling" bei der Polizei: Kritik an Seehofer wächst
Darüber spricht Bayern