BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.05.2020 09:15 Uhr

Bamf fördert digitale Integrationskurse während der Corona-Krise

Berlin: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat 40 Millionen Euro investiert, um auch während der Corona-Pandemie die Integration von Migranten zu fördern. Deren Integrations- und Sprachkurse waren wegen der Versammlungsbeschränkungen unterbrochen worden. Mit dem Geld werden Lehrkräfte weiter bezahlt, die Kurse in digitaler Form anbieten, teilte das Bamf auf Anfrage der Funke-Mediengruppe mit. Demnach genehmigte das Bundesamt bereits rund 7.000 Online-Tutorien und sogenannte Virtuelle Klassenzimmer mit Unterricht über Videokonferenzen. Rund 83.000 Zuwanderer lernen derzeit digital. Das Amt warnt davor, die regulären Integrationskurse zu lange ausfallen zu lassen. Sonst drohe eine große Gruppe von Zuwanderern beim Ankommen in Deutschland zu scheitern.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 19.05.2020 09:15 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Schutz vor dem Coronavirus: Was bringen Gesichtsvisiere?
  • Merkel: Sicherheit vermitteln und Anreize setzen
  • Schlaganfall-Patient in Corona-Zeiten: Warten auf die Herz-OP
Darüber spricht Bayern