BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 29.07.2020 01:00 Uhr

Bafin räumt Falschinformationen im Wirecard-Skandal ein

Berlin: Im Bilanz-Skandal um den Zahlungsabwickler Wirecard hat die Finanzaufsichtsbehörde Bafin eine Falschinformation an die Abgeordneten des Bundestags eingeräumt. Das meldet der Spiegel. Entgegen den Angaben von Behördenchef Hufeld hätten die Bankenaufsicht und die Polizei in Singapur seit Anfang 2019 mit der Bafin kooperiert. Hufeld hatte im Finanzausschuss am 1. Juli jedoch gesagt, seine Behörde warte "bis heute auf eine Antwort" der Polizei in Singapur. Die Bafin räumte ein, die Aussagen Hufelds seien unpräzise gewesen. Bei einer Sondersitzung des Finanzausschusses des Bundestags sollen heute Finanzminister Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier befragt werden. Geklärt werden soll, ob es mögliche Versäumnisse der Finanzaufsicht und der Wirtschaftsprüfer im Fall Wirecard gegeben hat.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 29.07.2020 01:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Hangrutsch nach Dauerregen - Hochwasser-Lage weiter kritisch
  • 166 Corona-Infizierte in Mamminger Konservenfabrik
  • Herrmann warnt: Extremisten instrumentalisieren Corona
Darüber spricht Bayern