BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 31.07.2020 14:45 Uhr

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in drei spanische Regionen

Berlin: Das Auswärtige Amt zieht weitere Konsequenzen aus den steigenden Corona-Infektionszahlen in Spanien und warnt nun vor touristischen Reisen in einige Teile des Landes. Betroffen sind Katalonien mit der Metropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava sowie die im Landesinneren liegenden Regionen Aragon und Navarra. Urlauber können damit kostenlos ihre Reisen stornieren. - In den drei spanischen Landesteilen war laut Bundesgesundheitsministerium die Zahl der Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche zuletzt auf über 50 gestiegen. Das Robert-Koch-Institut hatte die drei Regionen deshalb bereits als Risikogebiete eingestuft. Für Reiserückkehrer aus solchen Gebieten sollen künftig Corona-Tests Pflicht sein. - In Deutschland wurden dem Institut zufolge gestern 870 Neuinfektionen registriert - eine verhältnismäßig hohe Zahl, wenngleich etwas niedriger als vorgestern.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 31.07.2020 14:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Auswertung der Corona-Tests: Jetzt soll's schneller gehen
  • Noch viel mehr Tests: Das sind Bayerns neue Corona-Beschlüsse
  • Corona-Tests: Ärzte-Frust wegen zu viel Bürokratie
Darüber spricht Bayern