BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 01.05.2021 21:45 Uhr

Ausschreitungen bei traditioneller 1. Mai-Demonstration in Berlin

Berlin: Bei der sogenannten revolutionären Demonstration zum 1. Mai ist es am Abend zu Ausschreitungen gekommen. Wie die Polizei in der Hauptstadt erklärte, gab es "massive Flaschen- und Steinwürfe" sowie körperliche Angriffe auf Beamte. Zuvor waren einzelne Blöcke des Demonstrationszugs linker und linksradikaler Gruppen durch die Polizei von der Demonstration ausgeschlossen worden. Grund seien Verstöße gegen Hygienevorschriften gewesen. Wie die Polizei auf Twitter mitteilte, sind zuvor drei Beamte verletzt worden. Teilnehmer der Demonstration hatten Pyrotechnik gezündet und mit Böllern auf Polizisten geworfen. Im Stadtteil Neukölln wurden außerdem Mülltonnen und Sperrmüll in Brand gesetzt. Die Polizei gab die Zahl der Teilnehmer mit 5000 an, die Organisatoren mit 20.000. Beobachter sprechen von einer der größten revolutionären 1.Mai-Demonstrationen der vergangenen Jahre.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 01.05.2021 21:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • "Verantwortungslos": Viel Kritik an Impfstoff-Freigabe
  • Corona: Mehr Impfreaktionen durch Kombination zweier Impfstoffe?
  • Diese Corona-Regeln gelten am Vatertag in Bayern
Darüber spricht Bayern