BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 31.07.2020 14:00 Uhr

Audi will nicht noch mehr Stellen streichen als geplant

Ingolstadt: Die lange Schließung der Autowerke und Autohändler und der Einbruch der Kundennachfrage haben Audi tief in die roten Zahlen rutschen lassen. Die VW-Tochter verkaufte im ersten Halbjahr weltweit 22 Prozent weniger Autos. Der Umsatz fiel um 29 Prozent auf nur noch 20,5 Milliarden Euro, der operative Verlust betrug 750 Millionen Euro. Audi-Chef Duesmann erklärte in Ingolstadt, seit einer Woche werde an allen Standort weltweit wieder produziert. Der Abbau von 9500 Arbeitsplätzen in Ingolstadt und Neckarsulm sei schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie beschlossen worden. Darüber hinaus sei nichts geplant.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 31.07.2020 14:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Auswertung der Corona-Tests: Jetzt soll's schneller gehen
  • Noch viel mehr Tests: Das sind Bayerns neue Corona-Beschlüsse
  • Corona-Tests: Ärzte-Frust wegen zu viel Bürokratie
Darüber spricht Bayern