BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.07.2021 14:00 Uhr

Auch in Westdeutschland stabilisiert sich die Lage

Köln: Auch in den schwer getroffenen Gebieten in Westdeutschland hat sich die Lage stabilisiert. Der Wasserstand an der zwischenzeitlich als gefährdet eingestuften Steinbachtalsperre etwa ist mittlerweile niedrig genug, um die Evakuierungen zu beenden, erklärte die Bezirksregierung. Bundesinnenminister Seehofer lobte bei einem Besuch vor Ort die - so wörtlich - erstklassige Leistung der Helfer. Wie wichtig diese sei, habe sich gezeigt. NRW-Ministerpräsident Laschet würdigte bei dem Besuch auch die Hilfe des Bundes. Nach wie vor gilt aber eine nicht genau bekannte Zahl an Menschen in den betroffenen Regionen als vermisst. Laut Polizei ist die Zahl der Toten im Kreis Ahrweiler auf 117 gestiegen - damit sind insgesamt mehr als 160 Menschen in Folge der schweren Unwetter ums Leben gekommen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.07.2021 14:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Corona-Ticker: Testpflicht für Urlaubsheimkehrer startet
  • Berchtesgadener Land verschärft Corona-Regeln
  • Hohe Temperaturen: Grönland-Eis schmilzt massiv
Darüber spricht Bayern