BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 09.01.2021 15:00 Uhr

Ansturm auf Ausflugsregionen in Bayern hält sich in Grenzen

Schwangau: Der erwartete große Besucheranstrum in den bayerischen Ausflugsregionen ist bislang ausgeblieben. Einige Ziele zogen aber trotzdem zahlreiche Ausflügler an, etwa der Schwansee in der Nähe der Allgäuer Königsschlösser. Die Parkplätze dort waren bereits früh überfüllt. Ein Polizeisprecher sagte wörtlich: "Der Schwansee ist und bleibt ein Problemkind." Auf dem zugefrorenen See waren wieder Beamte auf Schlittschuhen im Einsatz, um die Menschen an die Corona-Regeln zu erinnern. Auch im Bayerischen Wald sprechen die Verantwortlichen von einer vergleichsweise ruhigen Lage. Laut der Nationalparkverwaltung in Grafenau sind zwar Besucher gekommen, aber einen riesigen Run könne man nicht feststellen. Die Menschen würden sich gut verteilen. Vor dem Wochenende hatten die Behörden an die Bürgerinnen und Bürger im Freistaat appelliert, zuhause zu bleiben.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 09.01.2021 15:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • AstraZeneca-Impfstoff: Zulassung nur für Jüngere?
  • "Hölle an der Grenze": Unmut in Tschechien über Testpflicht
  • Corona-Debatte: Ton in der bayerischen Koalition wird rauer
Darüber spricht Bayern