Ampel will Kombination von Bürgergeld und Schwarzarbeit stärker bekämpfen

Berlin: Personen, die Bürgergeld beziehen und gleichzeitig Einkünfte aus Schwarzarbeit haben, sollen aus Sicht der Grünen künftig stärker bestraft werden. Fraktionsvize Audretsch erklärte der "Rheinischen Post", dieses Modell müsse beendet werden. Er wies darauf hin, dass sich auch Unternehmen, die Menschen beschäftigen, während sie Bürgergeld bekommen, strafbar machen. Schwarzarbeit koste die Gesellschaft hunderte Millionen Euro. Das müsse streng verfolgt werden. Damit unterstützen die Grünen nun Pläne der SPD, über die die "Bild"-Zeitung vergangene Woche berichtete hat. Demnach soll Bürgergeld in Kombination mit Schwarzarbeit gestrichen werden. Das Vorhaben soll demzufolge nun auch Teil der Haushaltsverhandlungen in der Ampel-Koalition sein.

Sendung: BR24 Nachrichten, 20.06.2024 11:15 Uhr

Zur BR24 Startseite