BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.06.2020 07:00 Uhr

"Ärzte ohne Grenzen" fordern Schonung von Zivilisten in Syrien

Brüssel: Europäische Union und Vereinte Nationen veranstalten heute eine weitere große Geberkonferenz für das Bürgerkriegsland Syrien. Dabei beraten Vertreter von mehr als 80 Staaten und Organisationen in einer Videoschalte über neue Spendenzusagen. Seit der letzten Konferenz vor eineinviertel Jahren hat die Zahl der notleidenden Syrer stark zugenommen. Gerade die Lage der Millionen Flüchtlinge in der Region ist prekär. Helfer warnen deshalb vor einer verheerenden Hungersnot - so auch Philipp Frisch von der Nichtregierungsorganisation "Ärzte ohne Grenzen". Frisch sagte im BR, viele Menschen hätten nicht nur ihr soziales Netz und alle Ersparnisse verloren - sondern auch die Hoffnung. Kriegsparteien und Politik müssten deshalb alles tun, um Zivilisten vor Waffengewalt zu schützen und den Transport lebenswichtiger Güter zu ermöglichen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 30.06.2020 07:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Warum Röttgen Söder die Kanzlerschaft zutraut
  • Europaprojekt Brennerbasistunnel: Tirol baut, Bayern blockt
  • Rabbiner in München verfolgt und beleidigt - Kritik an Zeugen
Darüber spricht Bayern