BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: WDR/Linda Meiers

Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim im Gespräch mit Joana Ortmann.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim zu Fakten und Fakes

In ihrem neuen Buch unternimmt die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim den Versuch, im aufgeheizten Meinungsklima gemeinsame Wahrheiten zu finden. Denn Debatten würden derzeit allzu hitzig und angstvoll geführt.

5
Per Mail sharen
Von
  • Joana Ortmann

Die Art und Weise, wie aktuell Debatten geführt werden, nämlich hitzig, verfangen in Ängsten und Hoffnungen, wabernd zwischen Fakten und Fakes, erinnert Mai Thi Nguyen-Kim an einen Metallfrosch, den sie als Kind hatte. Aufziehbar mit einer Schraube, die immer wieder klemmte, weswegen der Frosch unkontrolliert loshüpfte. Heute fühlt sich Nguyen-Kim, Wissenschaftsjournalistin, promovierte Chemikerin und Youtube-Star oft von explodierenden Debattenfröschen umgeben:

"Man hört ja gerade viel Verwirrendes über AstraZeneca. Das Interessante finde ich, dass es bei allen anderen Impfstoffen, die man mal in den Arm gespritzt bekommen hat, natürlich auch unterschiedliche Hersteller gibt und unterschiedliche Studien, eine unterschiedliche Effektivität. Hat man sich bei der Tetanus-Spritze jemals erkundigt , von welcher Firma die ist? Ich glaube nicht.

Themen, die polarisieren

Raum für gutes Streiten will sie gewinnen. Deshalb hat sie auch kein reines Erklärbuch geschrieben, sondern sich auf die Suche nach der "kleinsten gemeinsamen Wirklichkeit" begeben, so auch der Titel des Buches. Gemeint ist damit der kleinste Boden, auf dem man stehen kann, selbst wenn man unterschiedlicher Meinung ist. Sie lässt kein heißes Eisen aus: Ist Schulmedizin immer besser als alternative Medizin? Sollte man Drogen legalisieren? Sind Tierversuche vertretbar und Impfungen sicher? Anfeindungen ist sie gewöhnt und pariert sie gelassen.

Da versuche ich, einen kühlen Kopf zu bewahren und einfach weiter aufzuklären. Vielleicht schaut der eine oder andere, der von Attila Hildmann zum Disliken meiner Videos aufgerufen wurde, aus Versehen dann doch mal ein Stück von mir - und kommt ins Grübeln.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!