BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Wie zwei junge polnische Grafiker die Hirne der Kinder erobern | BR24

© Audio: BR / Bild: Moritz-Verlag

Der neueste Streich des polnischen Grafiker-Ehepaars Mizielinski: "Auf nach Yellowstone!"

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wie zwei junge polnische Grafiker die Hirne der Kinder erobern

Mit "Alle Welt. Das Landkartenbuch" haben die polnischen Grafikdesigner Aleksandra und Daniel Mizielinski Kinder und Eltern aller Welt beeindruckt. Jetzt geht die Reise weiter: "Auf nach Yellowstone! Was Nationalparks über die Natur verraten".

Per Mail sharen
Von
  • Julie Metzdorf

Allein das Format ist beeindruckend: Fast 40 cm hoch und aufgeklappt mehr als einen halben Meter breit – so kommt am Eintauchen keiner mehr vorbei. Eintauchen worein? Ich die Welt! Eine Welt voller Pflanzen, Tiere und Landschaften und in eine Buchwelt voll guter Erklärungen, warum diese Pflanzen, Tiere und Landschaften so sind wie sie sind. Ausgehend vom polnischen Białowieza-Park beginnt eine Reise von Kontinent zu Kontinent zu weiteren Nationalparks in den USA, Peru, China, Namibia, Grönland, Indonesien, Neuseeland.

Eine Mischung aus Comic und Sachbuch

Das Themenspektrum ist dabei enorm: von guter Reiseplanung bis zum Problem der Nutzwälder, von der Ausrottung der amerikanischen Bisons über Vulkanausbrüche, vom Überleben in der Gluthitze der Wüste bis zu den Eigenheiten eines Permafrostbodens. Leser erfahren, warum sich Wüsten-Geckos tagsüber in den Sand eingraben, warum die Sonne am Nordpol nur ein einziges Mal im Jahr aufgeht, dass es eine Pflanze namens Welwitschi gibt, die über sechs Meter lang werden kann, warum viele Vögel in Neuseeland so dicke Beine haben, oder auch warum Waldbrände manchmal sogar gut sind. Auch Erwachsene dürften viel Neues erfahren, oder wissen Sie etwa, wie man das Alter eines Hais bestimmt?

Zusammengehalten wird das Buch von einer Comicgeschichte rund um ein ängstliches Wisent und ein abenteuerlustiges Eichhörnchen. Diese Mischung aus Comic und Sachbuch hält auch Textpaniker bei der Stange: Stattdessen locken Detailverliebtheit, satte Farben und viel Humor. Kombiniert mit einer gehörigen Portion Fachwissen ergibt sich ein anspruchsvolles Kindersachbuch, bei dem man das Gefühl hat, dass sich die Autoren wirklich Gedanken darüber gemacht haben, wie sie Kindern das Wissen nicht nur kindgerecht und spannend, sondern auch visuell am besten vermitteln können.

Geeignet ist "Auf nach Yellowstone!" für Kinder ab dem Grundschulalter, wobei sich in diesem Buch Stoff für mehrere Jahre tummelt. Wer nach dieser Lektüre immer noch keine Buche von einer Linde unterscheiden kann, dem ist wirklich nicht zu helfen.

"Auf nach Yellowstone! Was Nationalparks über die Natur verraten" von Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinski, übersetzt von Thomas Weiler, Moritz Verlag, 128 Seiten.

© Cover: Moritz Verlag / Grafik: BR

"Auf nach Yellowstone! Was Nationalparks über die Natur verraten"