BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Wegen Corona: Wieder kein "Hafensommer" in Würzburg | BR24

© Hafensommer Würzburg
Bildrechte: Hafensommer Würzburg

Wegen Corona kann der "Hafensommer" in Würzburg auch dieses Jahr nicht in gewohnter Form stattfinden.

Per Mail sharen

    Wegen Corona: Wieder kein "Hafensommer" in Würzburg

    Konzerte unter freiem Himmel, Bühne im Wasser, Blick auf die Weinberge: So findet der "Hafensommer" in Würzburg normalerweise statt. Doch wegen Corona kann die beliebte Konzertreihe zum zweiten Mal nicht in gewohnter Form ablaufen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Wolfram Hanke
    • Christiane Scherm

    Die beliebte Freiluft-Konzertreihe "Hafensommer" in Würzburg kann auch im zweiten Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden. Auf seiner Facebook-Seite teilte das Organisationsteam mit, dass es nach der Komplett-Absage von 2020 auch im Jahr 2021 nur eine deutlich abgespeckte Variante geben wird.

    Vermutlich keine Großveranstaltungen möglich

    "Aufgrund der Corona-Krise ist nicht davon auszugehen, dass das Festival im Alten Hafen in seiner bisherigen Form als Großveranstaltung mit internationalen Künstlern stattfinden kann“, heißt es in dem Statement. Nichtsdestotrotz arbeitet das Hafensommer-Team daran, verschiedene kleinere Formate vorzubereiten.

    Kleinere Konzerte als Ersatz geplant

    Das Fahrgastschiff "Alte Liebe“ auf dem Main wird zur schwimmenden Bühne und es soll vier Konzerte geben, die vom Programm-Team des Hafensommers ausgewählt werden. Geplant ist die Ersatz-Veranstaltung für den 7. und 8. August. Außerdem soll es dieses Jahr wieder ein Kulturpicknick und als Ersatz für den "Jungen Hafen“ ein kulturelles Bildungsangebot mit dem Motto "Natürlich Kunst!“ geben.

    "Hafensommer" in Würzburg hätte im Juli und August sein sollen

    Ursprünglich sollte der "Hafensommer" am 23. Juli beginnen und bis zum 8. August laufen. Traditionell wäre das Freiluft-Event mit der beliebten Classic Night gestartet und hätte dann knapp zwei Wochen ein sommerliches Open-Air-Programm mit Weltmusik, Jazz, internationalen Stars und Neuentdeckungen geboten. Vor einer Kulisse aus schwimmender Bühne, Industriekultur und Blick auf die Weinberge.

    Normalerweise große Namen auf der Bühne

    Beim Würzburger "Hafensommer" standen schon eine ganze Reihe prominenter Künstler und Bands auf der Bühne: Andreas Kümmert, Olli Schulz, Mighty Oaks, The Notwist, Suzanne Vega oder Sophie Hunger. In den vergangenen Jahren waren regelmäßig über 10.000 Besucher bei dem Festival. Der "Hafensommer" fand erstmals 2007 statt. Veranstalter ist die Stadt Würzburg.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!