BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Warum der Designer Luigi Colani seiner Zeit voraus war | BR24

© picture-alliance / ZB - Fotoreport

Designer Luigi Colani 2003 bei der Eröffnung seiner Ausstellung "Luigi Colani - Formen und Visionen"

Per Mail sharen
Teilen

    Warum der Designer Luigi Colani seiner Zeit voraus war

    Er entwarf so ziemlich alles, was man entwerfen kann: Kleinigkeiten wie Aschenbecher und Kugelschreiber, aber auch Möbel, Lkws oder Überschallflugzeuge. Markenzeichen seines Designs: die runde, geschwungene Form.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Wenn man in Deutschland überhaupt einen Industriedesigner namentlich kennt, dann ist das vermutlich Luigi Colani. Obwohl es von ihm – anders als von seinem französischen Kollegen Philippe Starck – nicht die eine Zitronenpresse gibt. Man verbindet ihn nicht mit einem bestimmten ikonischen Designobjekt, sondern eher mit seinem eigens entworfenen Image. Schwarze Mähne, freche Schnauze – von oben bis unten in Weiß gehüllt. "Mann mit Bart macht Ecken zart" – so besang ihn Jacques Palminger in seinem Song "Kolany", der den schillernden Kultstatus des umstrittenen Designers nur noch betonte. Gestern ist Luigi Colani mit 91 Jahren in Karlsruhe verstorben.

    Vom MoMA bis zum Centre Pompidou

    Was aber macht die eigentliche Bedeutung von Luigi Colanis Werk aus? Zum einen sind viele seiner Produkte und Entwürfe feste Bestandteile der ständigen Designsammlungen der großen Museen, wie zum Beispiel im Centre Pompidou, dem MoMA oder in der Neuen Sammlung in München. Ein Beleg dafür, dass Luigi Colani Bedeutung für die Designgeschichte im Sinne eines Kanons hat. Zum anderen sind einige seiner Produkte heiß begehrte Sammlerstücke: Vor Kurzem wurde "TV Relax", eine organisch geschwungene Schaumstoffliege aus den 1960er-Jahren für 20.000 Euro versteigert. Auch ein Zeichen für seine Bedeutung im Sinne eines Marktwerts.

    © picture alliance/Ulrich Baumgarten

    Colani-Design im Museum Pinakothek der Moderne in München

    Doch neben diesen formalen Kriterien ist Luigi Colani vor allem ein Pionier auf dem Gebiet der Ökologie, der Nachhaltigkeit und der Bionik gewesen. Sein Hauptanliegen war es, Mensch und Maschine zu "humanisieren", wie er es ausdrückte. Es ging ihm darum, den Menschen und die Technik in harmonischen Einklang zu bringen. Deswegen war seine Welt auch so rund, weil die Natur sein großes Vorbild war. Biodesign nannte Colani seinen Ansatz, der heute unter dem Label Nature Design viele Gestalter und Gestalterinnen wieder inspiriert.

    Ein Pionier der Nachhaltigkeit

    Luigi Colani, der studierter Aerodynamiker war, hat Concept Cars entwickelt, die nur 1,7 Liter Benzin benötigen, hat stromlinienförmige Lkw-Prototypen gestaltet und es war immer wieder zu hören, dass er mit dem Entwurf einer Öko-Stadt in China beschäftigt war. Vor allem im Bereich der Nachhaltigkeit war Luigi Colani seiner Zeit voraus. Das ist neben vielen banalen Entwürfen, zu denen übrigens auch ein Colani-Katzenklo zählt, das Bedeutende an seinem Werk. Dass man seinen Pioniergeist gerne mal übersah, dafür hat Colani oft selber gesorgt: Durch seine Schimpftiraden gegen alles und jeden, seine Wut, sein Temperament. Doch auch das wird man jetzt vermissen, denn im deutschen Design gibt es so schnell keine Persönlichkeit, die es mit ihm aufnehmen könnte.

    Verpassen war gestern, der BR Kultur-Newsletter ist heute: Einmal die Woche mit Kultur-Sendungen und -Podcasts, aktuellen Debatten und großen Kulturdokumentationen. Hier geht's zur Anmeldung!

    Hörspiele, Krimis, Kinder-Angebote, Features, Dokumentationen, Gespräche und vieles mehr finden Sie in der ARD Audiothek.