Figuren mit Heimatbezug bei der Ausstellung von Sebastian Stamm im Museum Bayerisches Vogtland in Hof: die "Klößköpf".

Bildrechte: BR
  • Artikel mit Audio-Inhalten
> Kultur >

Vom Frankenwald in virtuelle Welten: Videospielkunst im Museum

Vom Frankenwald in virtuelle Welten: Videospielkunst im Museum

Vier Deutsche Computerspielpreise haben die Werke gewonnen, an denen Sebastian Stamm mitgewirkt hat. Für eine Ausstellung in Hof hat sich der aus Naila stammende "Professor für Game Art" von der fränkischen Küche inspirieren lassen.

Im Museum Bayerisches Vogtland in Hof startet an diesem Freitag die Sonderausstellung "From the dark forests of upper Franconia". Sie zeigt die Bildwelten des in Naila im Landkreis Hof geborenen Zeichners und Videospiel-Künstlers Sebastian Stamm. Der 39-Jährige ist "Professor für Game Art" an der University of Europe in Berlin. Computerspiele, an denen Stamm beteiligt war, haben bereits vier Mal den Deutschen Computerspielpreis gewonnen.

Künstler aus Naila erschafft Welten in Computerspielen

Das bekannteste davon ist "Tiny & Big in Grandpa’s Leftovers" aus dem Jahr 2012. Der Zeichner illustrierte unter anderem auch eine Sonderausgabe des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zur Mondlandung und mehrere Hörspiele, zudem hat er mehrere Comics herausgegeben.

Das Motto der bis zum 8. Januar 2023 laufenden Ausstellung ist "Worldbuilding", also die Erschaffung von Welten. Für Stamm existiere ein Bild nie im luftleeren Raum, das sei für ihn sogar ein schlechtes Bild. "Es hat immer eine Geschichte, es hat Figuren und einen Hintergrund – wie ein kleiner Planet oder ein Dorf, das ist mir immer ganz wichtig", so Stamm im BR-Interview. Für die Ausstellung in seiner oberfränkischen Heimat hat er in seinem "schrabbelig-optimistischen" Zeichenstil einige Figuren mit Heimatbezug designt: sogenannte "Klößköpf".

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!