BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Übergangsheim für Männer: Kirchen helfen beim Neuanfang | BR24

© BR

Männerheim der Caritas in Regensburg: die Sozialpädagogen Andreas Edenhofer und Daniel Obermeier bei der Arbeit

Per Mail sharen
Teilen

    Übergangsheim für Männer: Kirchen helfen beim Neuanfang

    Keine Arbeit, keine Wohnung, Schulden – oder aus dem Knast entlassen. Warum jemand im Übergangsheim landet, hat unterschiedliche Gründe. Vor allem kirchliche Einrichtungen unterstützen Männer dabei, wieder ins Leben zurückzufinden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Kirchen, Diakonie und Caritas betreiben Wohnheime für Männer in ganz Deutschland. Sie alle haben ein Ziel: Männer, die wohnungslos geworden sind, weil sie aus dem Gefängnis entlassen wurden, erkrankt sind oder den Job verloren haben, wieder zurück ins Leben zu begleiten.

    Wohnheim der Caritas in Regensburg

    Seit 1980 gibt es solch ein Wohnheim in Regensburg. Es ist mit sieben Plätzen eine kleine Einrichtung. Aufgenommen werden Männer, deren soziales Umfeld weggebrochen ist, sagen die Sozialpädagogen Andreas Edenhofer und Daniel Obermeier. "Es sind in der Regel Menschen, die wohnungslos und auch arbeitslos sind. Dann kommen noch Probleme wie Schulden oder Unterhaltsverpflichtungen dazu." Das bedeutet neben Wohnungs- und Arbeitssuche auch einiges aufzuarbeiten. Dabei stehen ihnen die beiden Sozialpädagogen zur Seite. Wichtig ist allerdings: Die Männer müssen bereit und auch motiviert sein, Hilfe anzunehmen.

    Feste Tagesstruktur gibt Halt

    Außerdem müssen sie eine Tagesstruktur einhalten. Bis acht Uhr sollten die Männer freiwillig aufstehen, anschließend wird gemeinsam gefrühstückt und der Tagesablauf besprochen. Diejenigen, die einen Job haben, gehen zur Arbeit. Für die anderen stehen vormittags meist Behördengänge, Termine beim Jobcenter, beim Arzt oder bei der Bewährungshilfe an. Oberste Priorität: die Arbeitssuche. Denn erst dann kann auch eine eigene Wohnung gesucht werden.

    Ziel: Wieder Fuß fassen

    Bis zu drei Jahre bleiben die Männer im Wohnheim. Dann sollten sie einen Job und eine Wohnung gefunden haben und wieder auf eigenen Füßen stehen.

    Ein Porträt des Männerwohnheims ist am Mittwoch, 25. September 2019 in STATIONEN im BR-Fernsehen zu sehen und im Anschluss in der Mediathek.