BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Trauerfeier für Dirigent Jansons in St. Petersburg | BR24

© BR.de

Der am Sonntag verstorbene Star-Dirigent Mariss Jansons ist im russischen St. Petersburg beigesetzt worden. Nach einer Trauerfeier wurde der aus Lettland stammende Musiker neben seinem Vater begraben.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Trauerfeier für Dirigent Jansons in St. Petersburg

In der russischen Stadt St. Petersburg fanden am Donnerstag die Trauerfeierlichkeiten für den Star-Dirigenten Mariss Jansons statt. Nach einer Abschiedszeremonie in der städtischen Philharmonie, wurde er auf dem Wolkowo-Friedhof beigesetzt.

Per Mail sharen
Teilen

Am Donnerstag hat in St. Petersburg die Trauerfeier für den Star-Dirigenten Mariss Jansons stattgefunden. Jansons war in der Nacht auf Sonntag im Alter von 76 Jahren verstorben. Der Tod des weltweit gefeierten Dirigenten hatte in den vergangenen Tagen große Bestürzung ausgelöst. Seit 2003 hatte er das Symphonieorchester und den Chor des Bayerischen Rundfunks geleitet.

Delegation aus München nimmt an Beerdigung teil

Zunächst wurde am Morgen eine Abschiedszeremonie in der Philharmonie von St. Petersburg abgehalten, danach wurde Jansons neben seinem Vater auf dem Wolkow-Friedhof beerdigt. Auch eine Delegation aus München ist in die russische Stadt gereist. BR-Intendant Ulrich Wilhelm nimmt mit Chor- und Orchestermusikern an den Feierlichkeiten teil.

© BR

BR-Intendant Ulrich Wilhelm war unter den Trauergästen in St. Petersburg. Mariss Jansons hatte seit 2003 das Symphonieorchester und den Chor des Bayerischen Rundfunks geleitet.

"Wir trauern um einen großartigen Künstler und wunderbaren Menschen", hatte sich Wilhelm am Sonntag zum Tod des Musikers geäußert. "Mariss Jansons hat Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks zu dem geformt, was sie heute sind: Sie zählen zu den besten Klangkörpern der Welt." Jansons "unermüdlichem Einsatz" sei es zu verdanken, dass in München in den nächsten Jahren ein neues Konzerthaus entstehen werde. Redner auf der Trauerfeier würdigten ihn für seine Energie, aber auch für seine menschliche Wärme.

BR-Symphonieorchester setzt Jansons musikalisches Denkmal

Das BR-Symphonieorchester änderte das Programm seiner Konzerte am Donnerstag und Freitag. Unter Leitung von Franz Welser-Möst spielt das Orchester unter anderem den zweiten Satz aus Franz Schuberts Symphonie Nr. 7 in h-Moll "Die Unvollendete" sowie "Tod und Verklärung" von Richard Strauss. Rund um den Geburtstag Jansons am 14. Januar soll ein Requiem mit Gedenkkonzert stattfinden.

© BR.de

Musiker äußern sich zum Tod des Dirigenten Mariss Jansons.