BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

"Toni Erdmann" ist der große Gewinner des Abends | BR24

© picture alliance / Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
Bildrechte: picture alliance / Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Regisseurin Maren Ade (l) und Schauspielerin Sandra Hüller halten die "Lola"

Per Mail sharen

    "Toni Erdmann" ist der große Gewinner des Abends

    Gleich in sechs Kategorien holt die Tragikomödie die Lola-Trophäe beim 67. Deutschen Filmpreis.

    Per Mail sharen

    Die Regisseurin Maren Ade ist mit der Tragikomödie "Toni Erdmann" die große Abräumerin des Abends. Der Film bekam in Berlin sechs Lolas, neben dem Hauptpreis auch die Preise für Regie, Drehbuch und Schnitt. Sandra Hüller und Peter Simonischek wurden zudem für ihre Rollen in dem Vater-Tochter-Film als beste Hauptdarsteller ausgezeichnet.

    Silber-Lola für ein Drama

    Die Silber-Lola erhielt das Abtreibungsdrama "24 Wochen" von Anne Zohra Berrached, Bronze ging an "Wild" von Nicolette Krebitz.

    Bester Kinderfilm wurde "Auf Augenhöhe", beste Dokumentation der Film "Cahier Africain". Die Schauspielerin Fritzi Haberlandt - zu sehen in "Nebel im August" und ihr Kollege Georg Friedrich ("Wild") wurden in der Kategorie Beste Nebenrolle geehrt.

    3,6 Mio. sahen Verhoevens "Willkommen bei den Hartmanns"

    Simon Verhoeven bekam die undotierte Lola für den besucherstärksten deutschen Film: "Willkommen bei den Hartmanns" sahen mehr als 3,6 Millionen Zuschauer im Kino. Den Ehrenpreis für das Lebenswerk erhielt Schnittmeisterin Monika Schindler.

    Die Deutsche Filmakademie wählt die Gewinner der Lolas - die wohl wichtigste Auszeichnung des deutschen Kinos.

    Von
    • Marc Strucken
    Schlagwörter