Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

"Stars Wars" räumt in Los Angeles ab | BR24

© Reuters (RNSP)/Kevork Djansezian

Daisy Ridley bei Vergabe der MTV Movie Awards ausgezeichnet

Per Mail sharen
Teilen

    "Stars Wars" räumt in Los Angeles ab

    Das Science-Fiction-Werk "Star Wars: Das Erwachen der Macht" ist bei den diesjährigen MTV Movie Awards seiner Favoritenrolle gerecht geworden: Der Film von Regisseur J.J. Abrams erhielt insgesamt drei Preise, darunter den wichtigsten als bester Film.

    Per Mail sharen
    Teilen

    "Es ist eine unglaubliche Ehre, Teil der 'Star Wars'-Saga zu sein, und diese Auszeichnung zu bekommen, ist wahnsinnig erfreulich", sagte Regisseur J.J. Abrams bei der Gala im kalifornischen Burbank. Zudem wurden Darstellerin Daisy Ridley für die "beste Durchbruchsperformance" und Adam Driver als "bester Bösewicht" ausgezeichnet. Nominiert war das Werk jedoch in insgesamt elf Kategorien.

    Theron und DiCaprio beste Hauptdarsteller

    Die Preise für die besten Hauptdarsteller gingen an Charlize Theron für ihre Rolle in der Action-Produktion "Mad Max: Fury Road" und Leonardo DiCaprio für "The Revenant – Der Rückkehrer". Chris Pratt gewann die Auszeichnung für die "beste Action-Performance" im Film "Jurassic World". Kollege Ryan Reynolds bekam für seine Rolle in "Deadpool" gleich zweimal goldenes Popcorn - für die "beste Comedy-Performance" und gemeinsam mit Ed Skrein für den "besten Kampf".

    Der Rap-Film "Straight Outta Compton" wurde von den Fans per Internetvoting als "beste wahre Geschichte" geehrt. Rebel Wilson und Adam DeVine zeigten den "besten Kuss" - und wiederholten ihn dann gleich noch einmal auf der Bühne. Will Smith gewann den "Generationen-Award", Melissa McCarthy wurde als "Comedy-Genie" ausgezeichnet.