Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

So international ist die katholische Kirche in Bayern | BR24

© picture-alliance/dpa Moritz Vennemann

Detailaufnahme der gefalteten Hände eines Priesters

Per Mail sharen

    So international ist die katholische Kirche in Bayern

    Seit Jahren kommen in den bayerischen Diözesen kaum noch Priester nach. Waren es in den letzten Jahren kaum 20 Neu-Priester in Bayern, so 2016 immerhin 33, heuer insgesamt 30 neue Priester. Bei weitem nicht genug, um den Bedarf zu decken.

    Per Mail sharen

    Unterstützung kommt vor allem aus Indien, Polen oder afrikanischen Ländern. Das sind die Heimatländer, aus denen die Mehrheit der gut 600 ausländischen Priester stammen, die in bayerischen Gemeinden dauerhaft eingesetzt sind. Den Sommer über bekommen die bayerischen Diözesen zusätzlich Unterstützung von gut 400 Pfarrern aus dem Ausland.

    Internationale Unterstützung

    Voraussetzungen sind in der Regel entsprechende Deutschkenntnisse, ein Theologiestudium und die Priesterweihe, vielleicht sogar ein Führerschein. In den meisten Bistümern kommt eine mehrjährige Zusatzausbildung dazu. So lernen ausländische Priester im Bistum Augsburg neben theologischem Wissen auch etwas über die deutsche Kultur.

    Traditionell finden am 29. Juni - dem Hochfest Peter und Paul - in der katholischen Kirche Priesterweihen statt.