BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Simply Red-Sänger Mick Hucknall wird 60 Jahre alt | BR24

© ARD

Mick Hucknall ist Gründer und Frontmann der britischen Band "Simply Red". Nach seinen roten Haaren hat er die Band benannt - und weil Manchester United sein Fußballclub und rot auch seine politische Einstellung ist. Heute wird Hucknall 60 Jahre alt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Simply Red-Sänger Mick Hucknall wird 60 Jahre alt

Mick Hucknall ist Gründer und Frontmann der britischen Band "Simply Red". Nach seinen roten Haaren hat er die Band benannt - und weil Manchester United sein Fußballclub und rot auch seine politische Einstellung ist. Heute wird Hucknall 60 Jahre alt.

Per Mail sharen

Mick Hucknall, der eigentlich Michael James Hucknall heißt, wird am 8. Juni 1960 in Manchester geboren. Als er drei Jahre alt ist, verlässt die Mutter die Familie: Ich hatte keine Mutter, keine Großeltern, keine Geschwister, da waren nur mein Vater und ich und das 18 Jahre lang, sagt Hucknall. Und es gibt noch etwas, was ihn prägt. In dieser Zeit sind sein Vater und er allein und arm, sagt Hucknall. Sein Vater war Frisör, das Geld war immer knapp:

"Mein Vater hat darauf bestanden zu arbeiten. Er hat sehr hart gearbeitet, aber nicht viel Geld verdient. Wir waren nicht mal in der Lage, Schuhe zu kaufen. Ich hatte als Kind Probleme mit den Füßen, weil meine Schuhe zu klein waren." Mick Hucknall

"Money’s too tight (to mention)" - "Über Geld brauchen wir gar nicht erst reden" – das ist ein Song, der Hucknalls Lebenserfahrung widerspiegelt. Seine Songs, sagt er, sind nie Fantasie, sondern basieren immer auf der Wirklichkeit.

So kam der Erfolg

Mit seiner ersten Band Frantic Elevators in den späten 70er-Jahren hat Hucknall keinen Erfolg. Das ändert sich grundlegend Mitte der 80er-Jahre, als er zum Singer-Songwriter und Frontmann von Simply Red wird. Mit dieser Band verkauft er über 50 Millionen Alben und heimst diverse Preise ein, unter anderem zwei Brit Awards.

Gefahr von Alkohol

Der Bandname Simply Red, "Einfach Rot", steht für Hucknalls rote Lockenmähne, für die Labour-Partei, die er unterstützt, und für seine Liebe zum Fußballclub Manchester United. Der Sänger verbringt gern Zeit in Irland, wo er angeln geht und auf Sizilien, wo er Wein produziert.

Sein Verhältnis zum Alkohol war aber nicht immer ein gutes, sagt er. Als er im Jahr 1998 das Album Blue veröffentlichte war er "blau": "Ich habe sehr viel getrunken, habe die ganze Zeit Party gemacht – was am Anfang ein großer Spaß war. Aber wenn Du das dauerhaft machst – Du probierst Drogen aus, trinkst die ganze Zeit, fängst an, fett und müde zu werden – dann geht es bergab."

Verheiratet und eine Tochter

Hucknall beschreibt das als seine schwierigste Zeit. 2001 hat er dann die Wende eingeläutet, wie er sagt, weil er erkannt habe, dass er sich selbst zerstört. Mittlerweile ist Hucknall seit zehn Jahren verheiratet. Mit seiner Frau Gabriella Wesberry hat er eine gemeinsame Tochter.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!