BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© dpa/Peter Kneffel
Bildrechte: dpa/Peter Kneffel

Leicht zu ermitteln: Das Jugendwort des Jahres. Schwer zu finden: Ein gutes Symbolbild...

    Sheesh, Digga: Jetzt wird das Jugendwort 2021 gewählt

    Selbst die Jugend tritt auf der Stelle: Zur Wahl stehen längst etablierte Begriffe wie "Cringe" und "Digga", das ebenfalls nominierte "akkurat" war schon im 17. Jahrhundert in aller Munde. Ungleich interessanter dagegen: "sus" und "Mittwoch".

    Von
    BR24 KulturBR24 Kultur

    Früher entschieden ja vor allem Erwachsene, welcher Ausdruck zum "Jugendwort des Jahres" gekürt wird und welcher nicht – inzwischen aber sollen die Jugendlichen ihren Favoriten selbst bestimmen. So wollen es zumindest die Organisatoren vom Langenscheidt-Verlag – sie fordern Jugendliche nun verstärkt auf, Begriffe zu nominieren und an der Wahl teilzunehmen. Mitmachen darf freilich jeder: Bei der Abstimmung lässt sich auch ein Lebensalter von "31+" angeben.

    Auf der nun veröffentlichten Liste mit den zehn häufigsten Vorschlägen stehen Begriffe wie "Sheesh" - ein Ausdruck des Erstaunens. Noch nicht so oft gehört hat man auch "papatastisch" – es soll "fantastisch, schön" bedeuten.

    "sus" – schon mal gehört?

    Schon bald Klassiker der Jugendsprache sind dagegen das Fremdschäm-Wort "Cringe" und die Anrede "Digga" – die in der Hamburger Hiphop-Szene der 1990er schon populär war, als heutige Jugendliche erst noch zur Welt kommen mussten. Beide Begriffe standen – genau wie "wyld" – schon bei der letzten Wahl auf der Liste. Sieger damals: "lost".

    Interessanter als diese Dauerbrenner ist wohl "sus" - den Ausrichtern zufolge heißt es "verdächtig" und hat seinen Ursprung im beliebten Online-Spiel Among Us.

    © langenscheidt.com (Screenshot: BR24)
    Bildrechte: langenscheidt.com (Screenshot: BR24)

    Papatastisch und wyld: Die aktuelle Abstimmung

    Auch der "Mittwoch" war schon 2020 nominiert. Damit wird Bezug genommen auf ein beliebtes Meme, ein im Netz kursierendes Bild also. Es zeigt einen Frosch und den Text "Es ist Mittwoch, meine Kerle".

    Abstimmen bis Mitte September

    Für das Jugendwort des Jahres kann bis 13. September aus den Top 10 ausgewählt werden. Aus den entstandenen Top 3 können Jugendliche und junge Erwachsene erneut ihren Favoriten wählen. Verkündet wird das Jugendwort 2021 dann am 25. Oktober.

    2015 gewann "Smombie", 2016 "fly sein", 2017 "I bims" und 2018 "Ehrenmann". 2019 gab es ausnahmsweise keine Wahl.

    Ob eine Mehrheit der Jugendlichen diese Begriffe wirklich verwendet, wird Jahr für Jahr jeweils auf's Neue heftig diskutiert, etwa auf Twitter – ebenso wie die Frage, ob es diese Wahl überhaupt braucht:

    Die BR KulturBühne – ein Platz für Konzerte, Events, Debatten und auch großes Vergnügen. Hier geht's lang!

    Aktuelle Debatten, neue Filme und Ausstellungen, aufregende Musik und Vorführungen... In unserem kulturWelt-Podcast sprechen wir täglich über das, was die Welt der Kultur bewegt. Hier abonnieren!

    Schlagwörter