BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Immer mehr Orgeln schimmeln | BR24

© BR

Das Klima geht uns alle an: die Klimasünder und die Klimaretter, die Verharmloser und die Schwarzmaler. Auch die Kirchen haben sich längst die Bewahrung der Schöpfung auf die Fahnen geschrieben. Doch was bedeutet das für den Einzelnen?

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr Orgeln schimmeln

Das Klima geht uns alle an: die Klimasünder und die Klimaretter, die Verharmloser und die Schwarzmaler. Auch die Kirchen haben sich längst die Bewahrung der Schöpfung auf die Fahnen geschrieben. Doch was bedeutet das für den Einzelnen?

Per Mail sharen
Teilen

Die strahlend gelbe Sonthofener Michaelskirche ist ein Schmuckstück im Ort. Innen wie außen wirkt das neobarocke Gotteshaus im Allgäu herausgeputzt und frisch. Wäre da nicht der Schimmel in der Orgel, gegen den man seit einigen Jahren kämpft. Orgelbaumeister Siegfried Schmid rückt den Sporen generalstabsmäßig zu Leibe, momentan werden die Pedalpfeifen gereinigt. Sie verbergen sich in luftiger Höhe hinter der Orgel, Schmid braucht eine Drehleiter und viel akrobatisches Geschick, bis er auf einer Tragplatte steht und das Gehäuse öffnen kann. "Hier kann man jetzt ganz gut den Schimmel erkennen", erklärt er das Problem. "Das ist so ein Flauschschimmel, der weiße, der sich so pelzartig entwickelt, aber gleichzeitig gibt's auch den dunklen Schimmel, der so grünliche Flecken verursacht, den bringt man natürlich relativ schlecht weg, weil der ziemlich tief in die Poren vom Holz eindringt."

Weißer Flausch und schwarze Flecken – nicht nur optisch ein Problem

Wie sich der Schimmel bildet? Es gibt viele Theorien, wie sich das Raumklima in den Kirchen verändert: Falsche Heizung, falsche Belüftung, zu starke Temperaturschwankungen durch den Klimawandel. Die Mitteldeutsche Kirche hat mittlerweile eine großangelegte Studie vorgelegt und die Erzdiözese Freiburg hat betroffene Kirchengemeinden aufgerufen, sich an einer eigenen Untersuchung zu beteiligen. Fest steht: Der Schimmel ist nicht gesundheitsschädlich.

"Ein Thema ist auf jeden Fall die Klimaveränderung, wir haben einen schnellen Übergang von extrem kalten Räumen und dann draußen schnell zweistellige Plusgrade. Das heißt, die Kirche wird viel zu schnell warm. Man macht dann die Kirchentüren und die Fenster auf, weil man meint, die warme Luft muss in die Kirche kommen, und das ist genau das Falsche, man fördert dadurch den Schimmel." Orgelbaumeister Siegfried Schmid

In Memmingen ist man schon einen Schritt weiter als in Sonthofen. Die 4.285 Pfeifen der Martinsbasilika sind bereits vom Schimmel befreit – der Schweizer Orgelbaumeister Christian Kubli erinnert sich an den wenig erbaulichen ersten Anblick: "Das erste Mal, als ich den Schimmel sah, dachte ich: Oje. Ja, das ist eine weiße Überzuckerung über dem Holz und das sieht nicht so toll aus." Der Schimmel kann im schlimmsten Fall sogar den Klang zerstören, erklärt der Orgelbaumeister: "Im schlimmsten Fall sind die Kernspalten, das ist da, wo die Luft bei den Labialpfeifen rauskommt, zu. Dann klingt sie gar nicht mehr."

Im schlimmsten Fall pfeift die Orgel buchstäblich auf dem letzten Loch

Nun werden die Orgelpfeifen mit einem Spezialmittel gegen einen Neubefall durch Schimmel behandelt und dann wieder eingesetzt. Dazu muss jede Pfeife neu intoniert werden.160.000 Euro kostet die Renovierung der großen Memminger Goll-Orgel, eine Summe, die jede Kirchengemeinde schwer belasten würde. Da braucht es nicht nur viel Mut, das Schimmelproblem anzugehen, sondern auch großzügige Spender und einfallsreiche Aktionen, so der Memminger Dekan Christoph Schieder. "Eine besondere Aktion ist ein Orgelkonzert, bei dem sich die Leute die Orgelstücke wünschen dürfen, pro Minute zahlen sie zehn Euro, und der Organist spielt dann ihr Wunschstück in einem Samstagskonzert regelmäßig, das ist eine Aktion, wo sicherlich einiges an Geld reinkommen wird."

Vielen Kirchen, zum Beispiel der Klosterkirche Immenstadt, steht all das noch bevor. Warten ist jedenfalls keine Lösung. Denn irgendwann ist der Schimmel so stark, dass befallene Orgelpfeifen schlicht nicht mehr zu retten sind. Und die Ursachen für die Schimmelorgeln muss natürlich auch noch bekämpft werden.

Für weitere Themen rund um Religion, Kirche und Spiritualität, abonnieren Sie den Newsletter der Religion und Orientierung unter www.br.de/newsletter-religion.