BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Sandra Hüller bekommt den Berliner Theaterpreis | BR24

© dpa picture alliance /Asatur Yesayants

Preise, Preise, Preise: Die deutsche Schauspielerin Sandra Hüller 2019 auf der Berlinale

Per Mail sharen

    Sandra Hüller bekommt den Berliner Theaterpreis

    Für "Requiem" bekam Sandra Hüller einen Silbernen Bären, für "Toni Erdmann" die Lola und den Europäischen Filmpreis. Jetzt darf sich die 41-Jährige über den Berliner Theaterpreis freuen – und einen weiteren renommierten Theaterpreis.

    Per Mail sharen

    Die Schauspielerin Sandra Hüller erhält den Theaterpreis Berlin. Sie bekommt die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung für "ihre besonderen Verdienste um das deutschsprachige Theater", erklärten die Stiftung Preußische Seehandlung und die Berliner Festspiele.

    Die Jury halte die bereits vielfach ausgezeichnete 41-Jährige aktuell einfach für die beste deutsche Schauspielerin, hieß es weiter. Was Hüllers Spiel und ihre Besonderheit ausmacht? Das sei gar nicht so leicht zu beschreiben, erklärten die Juroren: "Extreme Ernsthaftigkeit und waghalsige Unbedingtheit" gehörten genauso dazu wie Hüllers "leicht spöttischer, freundlich distanzierter Blick auf die Welt". Außerdem hob die Jury Hüllers Wandelbarkeit hervor: Auf der einen Seite "ein wenig oldschool" im Literatur- und Ensembletheater, auf der anderen Seite "Selbstbestimmtheit, Autorenschaft, Grenzüberschreitung und Neugierde". Oder, auf den Punkt gebracht: "das Brot des Stadttheaters und der Glanz der Filmwelt".

    An Glanz, Glamour und Auszeichnungen fehlte es in den letzten Jahren nicht: Unter anderem wurde Hüller für ihre Kinoerfolge "Requiem", "Über uns das All" und "Toni Erdmann" ausgezeichnet, zuletzt war sie in Filmproduktionen wie "25 km/h" und "Fack ju Göthe 3" zu sehen.

    Auf der Bühne stand Hüller schon in vielen Theatern. Im vergangenen Jahr wurde sie in der Kritiker-Umfrage der Zeitschrift "Theater heute" zur Schauspielerin des Jahres gekürt. In diesem Jahr bekommt sie gleich zwei renommierte Theaterpreise: Für ihre Rolle als Hamlet am Schauspielhaus Bochum wird ihr im Frühjahr der renommierte Gertrud-Eysoldt-Ring verliehen. Im Mai soll sie dann den Theaterpreis Berlin im Rahmen des Theatertreffens entgegennehmen. Der ging in der Vergangenheit unter anderem an Schauspieler wie Sophie Rois, Corinna Harfouch oder Bruno Ganz.

    Geschrieben mit Material der dpa.

    Verpassen war gestern, der BR Kultur-Newsletter ist heute: Einmal die Woche mit Kultur-Sendungen und -Podcasts, aktuellen Debatten und großen Kulturdokumentationen. Hier geht's zur Anmeldung!