BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bundesfestival Film
Bildrechte: Bundesfestival Film

Florian Eckers Kurzfilm "Die Kornmuhme" ist jetzt beim Bundesfestival Film prämiert worden.

Per Mail sharen

    Rottaler Filmemacher gewinnt Generationenpreis

    Hohe Auszeichnung für den Filmemacher Florian Ecker aus Gangkofen: Für seinen Heimatkurzfilm "Die Kornmuhme" über ein niederbayerisches Fabelwesen hat der 25-Jährige beim Bundesfestival Film einen Preis geholt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Christina Schmitt

    Nachwuchskünstler Florian Ecker aus dem Landkreis Rottal-Inn ist mit seinem Kurzfilm "Die Kornmuhme – eine deutsche Folklore" beim 34. Bundesfestival Film mit dem Deutschen Generationenfilmpreis 2021 ausgezeichnet worden. Der 25-Jährige aus Gangkofen gewann in der Kategorie "Generationenübergreifend" ein Preisgeld von 500 Euro. "Florian Ecker versteht sein Handwerk, denn ihm reichen für seinen Kurzfilm die Mittel der klassischen Filmgestaltung", lautet das Urteil der Jury. Der zehnminütige Film ist dem Folk-Horrorgenre zuzurechnen und erzählt von der "Kornmuhme".

    Dämon im Kornfeld

    Einer Sage zufolge ist diese ein Dämon in Frauengestalt, der im Kornfeld lebt und diejenigen abstraft, die im Feld Kornblumen pflücken und dabei wertvolle Ähren zerstören. Laut Jury ist Florian Ecker eine "atmosphärisch dicht erzählte" Geschichte gelungen. Der Kurzfilm ist auf der Website des Filmfestivals abrufbar.

    Aktuelle Debatten, neue Filme und Ausstellungen, aufregende Musik und Vorführungen... In unserem kulturWelt-Podcast sprechen wir täglich über das, was die Welt der Kultur bewegt. Hier abonnieren!