BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Renate Jung: Würzburgs Grande Dame der Kunstszene stellt aus | BR24

© BR

Renate Jung ist eine der profiliertesten Kreativen der Würzburger Kulturszene. In ihrer Ausstellung im Spitäle schöpft die Künstlerin "Aus der Fülle" ihres Schaffens und sorgt für einen ersten kulturellen Höhepunkt des Jahres.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Renate Jung: Würzburgs Grande Dame der Kunstszene stellt aus

Renate Jung ist eine der profiliertesten Kreativen der Würzburger Kulturszene. In ihrer Ausstellung im "Spitäle" schöpft die weit gereiste Künstlerin "Aus der Fülle" ihres Schaffens und sorgt für einen ersten kulturellen Höhepunkt des Jahres.

Per Mail sharen
Teilen

Die Kunstgalerie im Würzburger Spitäle hat schon viel erlebt, aber so ein Andrang wie bei der ersten Vernissage des Jahres 2020 ist selten. Dicht gedrängt stehen die Besucher im Ausstellungsraum und auf der Empore. Vor den Stillleben, Reiseskizzen und großformatigen Porträts bilden sich Betrachtertrauben.

Stillleben, Reiseskizzen und Porträts

Im Getümmel und im Gespräch: Renate Jung. Über 80 ist die Grande Dame der Würzburger Kunstszene mittlerweile. Für die Ausstellung im Spitäle hat sie rund 40 Arbeiten "Aus der Fülle" ihres umfangreichen Werks ausgewählt. "Das war immer wieder ein Abwägen und Sortieren im Vorfeld", erzählt die von dem regen Zuspruch sichtlich beglückte Renate Jung. "Jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Ausstellung. Ich glaube, sie hat ein Gesicht."

Rund 40 Arbeiten "Aus der Fülle" eines Lebenswerks

Gesichter und Geschichten gibt es viele zu entdecken in dieser Schau: Säuglingsgesichter und gealterte, die vom Leben gezeichnet sind - en détail ausgearbeitet mit altmeisterlicher Akribie, dann wieder stilisiert an der Schwelle zur Abstraktion: Menschen und Menschengruppen, Gesten und Beziehungen. "Es ist immer wieder der Mensch, der mich als Thema zu sich hinzieht", erzählt Renate Jung. "Da stecken so viele Aspekte und Schichten drin. Und das Porträt zum Beispiel, das ist eine Gabe, die mir gegeben wurde. Das hat sich schon in der Schulzeit gezeigt."

© BR/Jochen Wobser

Vernissage Renate Jung im Würzburger Spitäle

Ausbildung in Würzburg und Leipzig, Reisen in alle Welt

Aufgewachsen ist Renate Jung in einem Dorf bei Heidelberg. Als Kleinkind verbrachte sie Zeit bei einem malenden Onkel in Mannheim, stand gebannt neben der Staffelei und stibitzte in unbeobachteten Momenten Farben, um in der Nacht die Wände des Kinderzimmers zu bemalen. "Da war dieser furchtbare Drang zu malen." 1972 brach sich dieser Drang dann Bahn: Renate Jung begann ihre Ausbildung an der Städtischen Werkkunstschule Würzburg. Später studierte sie in Leipzig – und entdeckte eine Reiselust, die sie um die Welt führte: nach Indien, nach Japan oder in die Mongolei.

Als Fassadenmalerin prägte Renate Jung das Stadtbild

Würzburg blieb ein Lebensmittelpunkt, den Renate Jung auf ihre ganz eigene Art mitgestaltete. 1981 stieg sie in der Laufergasse zum ersten Mal auf ein Baugerüst und malte als Auftragsarbeit einen Baum auf eine Hausfassade. In der Folge entstanden über 100 solcher Fassadengemälde. Inzwischen sind die Aufträge auf dem Gerüst und im öffentlichen Raum weniger geworden. Aber Renate Jung arbeitet weiter, im Atelier und mitten im Leben. "Zur Zeit räume ich mein Atelier auf, aber wenn mich was packt, dann gibt's überhaupt nichts: Da stürze ich mich dann drauf. Das kommt schon wieder."

Die Ausstellung "Aus der Fülle" ist bis zum 26. Januar 2020 im "Spitäle an der Alten Mainbrücke" zu sehen. Geöffnet ist der Ausstellungsraum der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens (VKU) Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

© BR/Eberhard Schellenberger

Beispielbild Ausstellung Renate Jung im Würzburger Spitäle

© BR/Eberhard Schellenberger

Beispielbild Ausstellung Renate Jung im Würzburger Spitäle

© BR/Jochen Wobser

Beispielbild Ausstellung Renate Jung im Würzburger Spitäle

© BR/Jochen Wobser

Beispielbild Ausstellung Renate Jung im Würzburger Spitäle

© BR/Jochen Wobser

Beispielbild Ausstellung Renate Jung im Würzburger Spitäle

© BR/Jochen Wobser

Beispielbild Ausstellung Renate Jung im Würzburger Spitäle

© BR/Eberhard Schellenberger

Beispielbild Ausstellung Renate Jung im Würzburger Spitäle