BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Rebellen und Klassiker - die Lesungen der Woche | BR24

© picture-alliance / ZB
Bildrechte: picture-alliance / ZB

Ein mythischer Ort der Reformation: Die Lutherstube auf der Wartburg, in der Luther das Neue Testament übersetzt hat.

Per Mail sharen

    Rebellen und Klassiker - die Lesungen der Woche

    Das Jahr 2017 steht unter anderem im Zeichen des Gedenkens an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren. Eines der vielen neuen Bücher zu diesem Thema hat der Journalist Willi Winkler geschrieben. Am Mittwoch ist er zu Gast im Münchner Literaturhaus.

    Per Mail sharen

    Willi Winklers Buch gehört zum durchaus beachtlichen Reigen der Martin-Luther-Biographien, die aus Anlass des Jubiläumsjahres erschienen sind. Der Autor - Journalist im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung - betrachtet den Wittenberger Reformator als größten Rebellen der deutschen Geschichte. Im Literaturhaus spricht Winkler ab 20.00 Uhr mit Peter Gauweiler über Leben, Werk und Bedeutung Luthers.

    Hohe Literatur, bunte Kunst

    Auch im fränkischen Karlstadt wird in dieser Woche an die Reformation erinnert. Am Freitag, den 13.1., stellt die Publizistin Barbara Wolf einen historischen Roman über eine weitere zentrale Gestalt dieser Zeit vor, über Andreas Bodenstein, genannt Karlstadt, erst Luthers Fürsprecher, später von diesem erbittert verdammt. Vortrag und Lesung beginnen um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek.

    Der Veranstaltungsbetrieb beginnt allmählich, vor allem das Münchner Literaturhaus ist rege: Am 12.1. präsentiert Klaus Nüchtern sein Buch über Heimito von Doderer - eine Neuvermessung eines in der breiten Öffentlichkeit beinahe vergessenen literarischen Kontinents.

    Am Freitag schließlich ist der in Berlin lebende Illustrator Christoph Niemann zu Gast, einer der bekanntesten deutschen Künstler in diesem Genre. Beide Veranstaltungen - hohe Literatur und bunte, witzige Kunst - beginnen um 20.00 Uhr.

    Poesie aus Schottland

    Das Münchner Lyrikkabinett stellt am 11.1. den schottischen Lyriker Robert Crawford vor, eine der wichtigen literarischen Stimmen der Gegenwart. Die Lesung - zusammen mit der Übersetzerin Caroline Saltzwedel und dem Thema "Fire" gewidmet - beginnt um 20.00 Uhr.