BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

"Pool of Invention"-Musikfestival in Haidmühle | BR24

© BR

In Haidmühle im Landkreis Freyung-Grafenau findet am Wochenende zum ersten Mal das "Pool of Invention"-Musikfestival statt. Ideengeber und Organisator ist der Passauer Geiger Florian Willeitner.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Pool of Invention"-Musikfestival in Haidmühle

In Haidmühle im Landkreis Freyung-Grafenau findet am Wochenende zum ersten Mal das "Pool of Invention"-Musikfestival statt. Ideengeber und Organisator ist der Passauer Geiger Florian Willeitner.

Per Mail sharen
Teilen

Am Wochenende veranstaltet der Musiker und Ideengeber Florian Willeitner zum ersten Mal das "Pool of Invention"-Musikfestival in Haidmühle im Landkreis Freyung-Grafenau. Auch eines seiner eigenen Projekte wird auf dem Festival zu hören - aber auch zu sehen sein.

Musik aus einem alten Sudkessel

Zwei Iren, zwei Bayern und ein alter Sudkessel. Die Männer sind in der leerstehenden Passauer Innstadt-Brauerei in einen Kupferbottich gestiegen, um hier zu musizieren. Herausgekommen ist eine Mischung aus schottisch-gälischen und bayerischen Volksliedern. Zu den Musikern, die diese ungewöhnliche Idee hatten, gehört Florian Willeitner aus Passau. Der Geiger sieht in der alten Innstadtbrauerei einen ganz eigenen Charme: "Sie ist uralt, riesengroß, mit vielen verschiedenen total stimmungsvollen Räumen, die leer stehen und verfallen. Das wollten wir dokumentieren." Aber es geht den Musikern auch noch um etwas anderes: Sie wollen die Passauer Kunstszene beleben und verbinden. Bei jeder Session wurden deswegen auch Passauer Künstler involviert – aber auch Externe: "Weil es uns auch darum geht, verschiedene Kulturen zusammenzubrauen im Braukessel."

Kurzfilm ist natürlicher Bestandteil des Kunstprojekts

Das Endprodukt dieser Kessel-Session ist ein Kurzfilm. Der feiert Premiere auf dem "Pool of Invention"-Festival in Haidmühle, das Florian Willeitner organisiert. Eigentlich ein Musik-Festival. "Ich hab die Videos nicht mit dem Gedanken gemacht, dass ich jetzt Filme mache", so Willeitner. Für ihn sei der Film ein völlig natürlicher Bestandteil eines Kunstprojekts gewesen. Denn "Pool of Invention" ziele darauf ab, verschiedene Sparten zu einem Gesamtkunstwerk zu verbinden, so Willeitner.

© BR / Katharina Häringer

Geiger Florian Willeitner komponiert viel über den Dächern von Passau

Willeitner ist klassisch ausgebildeter Geiger

"Pool of Invention", also Pool der Erfindung, ist im Grunde die Zusammenfassung all dessen, was der 28 Jahre alte Florian Willeitner so macht. Der gebürtige Passauer ist klassisch ausgebildeter Geiger. Er studierte am Mozarteum in Salzburg. Eines seiner zwei festen Ensembles ist das „New Piano Trio“. Die drei spielen nur ihre eigene Musik, die irgendwo zwischen Klassik, Jazz und Weltmusik anzusiedeln ist. Sie wird am Festival zu hören sein.

Nicht nur reines Mozart-Festival

Florian Willeitner komponiert auch selber. Wenn er also einen Mozart-Workshop aufs Festival-Programm setzt, heißt das nicht, dass da nur Werke von Mozart gespielt werden. Da wird auch viel Eigenes drinstecken. Die Besetzungsliste verspricht viele Musiker aus verschiedenen Ländern und eine Tänzerin.

"Wir wollen versuchen, das, was Mozart als Gesamtperson war, darzustellen. Er war nicht nur ein toller Komponist. Man kann seine Werke spielen, allein das ist unglaublich. Aber er war viel mehr. Er war ein Improvisator, er war ein Witzbold, ein Lebemann, war viel auf Reisen, irrsinnig neugierig auf Neues, er war ein lebendiger und kreativer Musiker." Florian Willeitner, Geiger und Organisator von 'Pool of Invention'

Los geht das Pool-of-Invention-Festival am Freitag, 22. November, um 18 Uhr im Chor- und Gesangszentrum Haidhäusl in Haidmühle. Für Schüler ist der Eintritt frei. Es gibt einen Festival-Pass, die Konzerte und die Filmvorführung können aber auch einzeln besucht werden.