BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Neuer BR-Chefredakteur: Christian Nitsche

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

Christian Nitsche wird neuer Chefredakteur

Die Medien sind im Umbruch - der BR auch. Themen werden künftig trimedial, also für Hörfunk, TV und Online geplant, recherchiert und umgesetzt. Dazu hat der Sender jetzt mit Christian Nitsche seinen ersten medienübergreifenden Chefredakteur.

Per Mail sharen

Christian Nitsche (45) verantwortet als Chefredakteur und Programmbereichsleiter "Aktuelles" künftig die gesamte, alle Medien übergreifende aktuelle Berichterstattung des Bayerischen Rundfunks. Dazu zählen unter anderem BR24, B5 aktuell, Rundschau und Landesberichte, die neu geschaffene Redaktion "Bayern aktuell", die Landespolitik, das Hauptstadtstudio Berlin sowie mehrere ARD-Auslandsstudios.

Nitsche begann seine journalistische Karriere bereits während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre als freier Mitarbeiter, Volontär und später als Korrespondent. Er berichtete aus Kriegs- und Krisengebieten. 2003 wurde er Korrespondent im ARD-Hauptstadtstudio, 2014 wechselte er dann als zweiter Chefredakteur zu ARD-Aktuell nach Hamburg.

Kister leitet "Politik und Wirtschaft"

Als neue Leiterin des trimedialen Programmbereichs "Politik und Wirtschaft" wurde Andrea Kister (56) berufen. Ihr Fokus liegt auf der vertiefenden Darstellung politischer, wirtschaftlicher sowie gesellschaftlicher Themen, Ereignisse und Zusammenhänge. Kister ist Gründungsmitglied des Nachrichtenkanals B5 aktuell und war an dessen Konzeption, Einführung und Betrieb maßgeblich beteiligt. Zuletzt war sie stellvertretende Leiterin der Programmredaktion B5 aktuell.

© BR

Neue Leiterin "Politik und Wirtschaft": Andrea Kister