BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Närrische Saison im BR Fernsehen: Fastnacht findet statt | BR24

© BR-Studio Franken/Kimmelzwinger

Volker Heissmann bei der Fastnacht in Franken 2020

28
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Närrische Saison im BR Fernsehen: Fastnacht findet statt

11.11.20 um 11.11 Uhr - Start in den Fasching. Vieles ist anders, doch eines ist sicher: Die fünfte Jahreszeit wird im BR Fernsehen stattfinden – auch und gerade in Corona-Zeiten.

28
Per Mail sharen
Von
  • Benjamin M. Baumann

Das BR-Studio Franken sowie der Fastnacht-Verband Franken wollen mit den Künstlerinnen und Künstler der Fastnacht in Franken die närrische Session feiern. Soviel steht fest, denn Fastnacht sei gerade jetzt wichtiger denn je. BR-Franken-Studioleiter Tassilo Forchheimer verspürt eine Sehnsucht der Menschen nach Normalität und Abwechslung in diesen schwierigen Zeiten.

"Wir wollen diese Fastnacht-Tradition, die es im Moment so nicht geben kann am Leben halten – gerade in diesem Jahr. Deshalb wollen wir alles tun, damit sie irgendwie stattfinden kann." Tassilo Forchheimer, Leiter des BR-Studio Franken

Wegen Corona: Alles ohne Gewähr

Derzeit seien die Produktionen nur sehr schwer zu planen: Beinahe täglich müssten die Konzepte an die veränderte Situation angepasst werden, so der Studioleiter weiter. Am Ende gelte das Motto wie beim Lotto: "Alles ohne Gewähr!"

Doch wenn alles gut geht, zeigt das BR Fernsehen in dieser Session sogar noch mehr Fastnacht. Denn diesmal geht es mit den bekannten Stars der "Fastnacht in Franken" bereits zwischen den Jahren los.

Jahres Rück- und Ausblick

Am 28. Dezember läuft im BR Fernsehen der "Närrische Jahresrückblick": Politik, Kultur, Sport, Unterhaltung…. alle gesellschaftlichen Bereiche mussten sich in diesem Jahr mit den Zwängen der Pandemie arrangieren. Bei allem Ernst der Lage ist es dabei umso wichtiger den Humor nicht zu verlieren.

Mit ihrem närrischen Jahresrückblick beweisen die Künstlerinnen und Künstler, dass es auch im Corona-Jahr 2020 genug Anlässe zum Schmunzeln und Scherzen gab. Weiter geht es am 06. Januar mit einem optimistischen Blick nach vorn "Auf die Plätze…fertig…Tusch!", hier stehen die Fastnacht-Stars in den Startlöchern und versprechen eine appetitmachende, heitere Vorschau auf die kommende Fastnacht.

Närrisches im BR Fernsehen

15. Januar 2021 – Die Närrische Weinprobe

22. Januar 2021 – Franken Helau

05. Februar 2021 – Fastnacht in Franken

14. Februar 2021 – Wehe wenn wir losgelassen

"Fastnacht in Franken" nicht live

Auch hier wird 2021 alles anders, denn ganz wesentliche Akteure der "Fastnacht in Franken" werden in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim fehlen: das Publikum und damit auch die zu derbleckenden Politiker.

Daher wird die Kultsendung des Bayerischen Rundfunks ausnahmsweise nicht live ausgestrahlt werden. Ein Infektions-Risiko, möchten weder die Redaktion, noch der Fastnacht-Verband Franken eingehen. Doch die "Fastnacht in Franken" soll stattfinden – anders als sonst.

"Die BR-Redaktion und der Fastnacht-Verband Franken sind mit den Künstlerinnen und Künstlern im kreativen Austausch und arbeiten noch an vielen Details." Norbert Küber, Redaktionsleiter Fastnachtproduktionen

"Die längste Polonäse der Welt"

Der Bund deutscher Karneval (BDK) startet heuer erstmals verbandsübergreifend mit einem Song in die Session 20/21. Der "Dreggsagg" aus der Rhön, Michl Müller, präsentiert mit "Die längste Polonäse der Welt" den offiziellen Titel der Session und ruft närrisch dazu auf, auch in der närrischen Zeit einen Meter fünfzig Abstand zu halten. "Ich bin stolz das Lied für diese Kampagne beizusteuern", so der Kabarettist Müller. Der Titel soll jedoch nicht nur ein Ohrwurm sein, sondern auch ein Zeichen ins Land senden, sagt der Präsident des Bund Deutscher Karneval, Klaus-Ludwig Fess und schiebt hinterher: "Wir lassen uns nicht unterkriegen".

Das Video zum Titel "Die längste Polonäse der Welt" wurde von den Akteuren im Früh-Herbst gedreht.

© Michl Müller

Kabarettist Michl Müller stellt seinen neuen Fastnacht-Song vor. Der Song ist der offizielle Titel des Bund deutscher Karneval für die Fastnacht-Session 2020/2021. Das Video wurde von den Akteuren im Früh-Herbst gedreht.

Eine Fastnacht-Session der anderen Art

Für viele Fastnachter ist es ein schwerer Schlag, dass Fastnacht-Umzüge, Prunksitzungen und Kehraus-Feiern in dieser Session nicht stattfinden können. Das Fastnacht-Brauchtum muss gepflegt werden – so gut es eben geht und so weit es die Corona-Maßnahmen erlauben. Deshalb ruft der Präsident des Fastnacht-Verband Franken, Marco Anderlik, alle Narren dazu auf, verantwortungsvoll mit der Pandemie umzugehen.

"Ich wünsche mir, dass es uns gelingt, trotz aller Widrigkeiten Frohsinn und Heiterkeit zu den Menschen zu bringen." Marco Anderlik, Präsident des Fastnacht-Verband Franken
© BR

Die Fastnachtssaison 2020/21 ist eine besondere Fastnachtssaison in einem besonderen Jahr. Vieles ist anders, eins ist jedoch sicher: Die fünfte Jahreszeit wird im BR Fernsehen stattfinden – auch und gerade in Corona-Zeiten.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!