BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Menschenketten vor fränkischen Theatern | BR24

© BR

Protestaktion vor Fränkischen Theatern

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Menschenketten vor fränkischen Theatern

Mit Protestaktionen und Menschenketten habenTheaterbetriebe in Ansbach und Nürnberg auf sich aufmerksam gemacht. Der Deutsche Bühnenverein hat seine Mitglieder zu einem Aktionstag aufgerufen, um für das Publikum sichtbar zu bleiben.

Per Mail sharen
Von
  • Markus Balek
  • Eleonore Birkenstock

Rund 20 Theatermitarbeiter und Schauspieler haben vor dem Ansbacher Theater mit einer Menschenkette auf sich aufmerksam gemacht. Wie der Ansbacher Intendant Axel Krause dem BR sagte, wolle das Theater zeigen, dass es trotz der coronabedingten Schließung existiere, auch wenn kein Publikum empfangen werden darf.

Nähe zum Publikum fehlt

Es gehe nicht darum, Forderungen zu Theateröffnungen zu stellen, das wäre falsch in der Pandemie. Man brauche aber eine Perspektive, so Krause weiter. Es gehe zum einen um den finanziellen Aspekt, aber auch darum, dass die Nähe zu den Menschen fehle. Die Teilnehmer waren mit einen Seil verbunden, an welchem die Aufschrift "Wir sind noch da in Ansbach" angebracht war. Das Theater Ansbach hat rund 30 Mitarbeiter.

Kunst, Mitgefühl und Vernunft

Auch das Staatstheater Nürnberg hat sich an diesem Aktionstag beteiligt. Unter dem Motto "Das Staatstheater Nürnberg steht ein für Kunst, Mitgefühl und Vernunft" bilden Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter des Kulturbetriebs eine kontaktlose Menschenkette auf dem Richard-Wagner-Platz.

Staatstheater Nürnberg betont solidarisches Miteinander

Das Staatstheater will damit ein Zeichen setzen, für die Sichtbarkeit der Kultur und für ein solidarisches Miteinander in Pandemie-Zeiten. Der Deutsche Bühnenverein hatte zu dem bundesweiten Aktionstag aufgerufen, auch damit die Kulturhäuser ihre Verbundenheit zum Publikum zeigen können.

© BR

Mit Protestaktionen und Menschenketten habenTheaterbetriebe in Ansbach und Nürnberg auf sich aufmerksam gemacht. Der Deutsche Bühnenverein hat seine Mitglieder zu einem Aktionstag aufgerufen, um für das Publikum sichtbar zu bleiben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

BAYERN 1 am Nachmittag

Von
  • Markus Balek
  • Eleonore Birkenstock
Schlagwörter