BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Martin Walser: „Statt etwas oder Der letzte Rank“ | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Martin Walser: „Statt etwas oder Der letzte Rank“

Kurz vor seinem 90. Geburtstag im März, legt Martin Walser, der letzte Großschriftsteller des Landes, ein Alterswerk vor: „Statt etwas oder Der letzte Rank“, ein Schriftsteller besichtigt sein Leben. Von Cornelia Zetzsche

Per Mail sharen
Mir geht es ein bisschen zu gut./ Zu träumen genügt./ Unfassbar zu sein wie die Wolke, die schwebt.“ („Statt etwas oder Der letzte Rank“)

Ein Erzähler, ein „Wörterlieferant“, ein Schriftsteller also, alterslos, aber kein junger Mann, dafür mit reicher Erfahrung, bilanziert sein Leben: Freunde, Feinde und Gegner, Lieben, Träume und Verletzungen, den Blick nach innen gerichtet – ein Selbstporträt?

„Ein Selbstporträt ist jeder Roman./ Die Gefahr, es mit mir zu verwechseln, liegt sehr nah.“

Alterswerk

Kurz vor dem 90. Geburtstag legt Martin Walser, der Porträtist der Republik, ein Alterswerk vor, das sich vom „Interessengewusel“ der „Draußen-Welt“ abwendet. Ein Selbstgespräch mit Publikum. Von größter Offenheit. Ohne Gelassenheit des Alters, dafür mit viel Bitternis.

„Du stirbst nicht an einer Krankheit, sondern an dem, was ein Mensch dir antut.“ ( „Statt etwas oder Der letzte Rank“)

Feuerwerker

Das Buch ist weniger Roman als ein Mosaik von Szenen, Gedanken, Miniaturen; Walsers Abschied von der Fiktion; mit funkelnden Formulierungen. Der Erzähler will verstummen und muss doch reden. Sprache ist die Existenzform des sprachlichen Feuerwerkers Martin Walser und Wörtererfinden höchstes Vergnügen.

„Das ist das Schönste, was es gibt. Du setzt dich hin und dann schreibst du bis zum 52. Kapitel, und dann ist Schluss. Und jetzt könnte ich keinen Satz mehr in dieser Sprachfrequenz von mir geben.“ (Martin Walser in „radioTexte – Das offene Buch“, ab 8.1. an vier Sonntagen um 11.)

Martin Walser: „Statt etwas oder Der letzte Rank“, Rowohlt 16,95. Hörbuch/ Autorenlesung Argon 24,95