Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

"Kulturhauptstädtla" in Nürnberg lädt zur Begegnung ein | BR24

© Bayerischer Rundfunk

Es ist eine kleine Stadt in der Stadt. Einen Monat lang lädt das "Kulturhauptstädtla" auf dem Richard-Wagner-Platz als Ort der Begegnung ein. Wichtige Themen sind Kultur, Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Kulturhauptstädtla" in Nürnberg lädt zur Begegnung ein

Es ist eine kleine Stadt in der Stadt. Einen Monat lang lädt das "Kulturhauptstädtla" auf dem Nürnberger Richard-Wagner-Platz als Ort der Begegnung zum gegenseitigen Austausch ein. Dafür unternehmen Stadtplanungs-Aktivisten einige Anstrengungen.

Per Mail sharen

Wichtige Themen Im "Kulturhauptstädtla" sind Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung. Nicht nur zur Weihnachtszeit setzt die Stadt Nürnberg auf die Werbewirkung eines Städtleins aus Holz und Tuch. Zur Zeit solle eine bunte Budenstadt, die das "N.ORT Kollektiv" initiiert hat, die Bevölkerung auf die Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt im Jahr 2025 einstimmen.

Ein Ort der Begegnung

Das "Kulturhauptstädtla" wird für einen Monat auf dem Richard-Wagner-Platz zwischen Arbeitsagentur und Opernhaus stehen. Es soll Bühne, Werkstatt und Marktplatz für Künstler, Vereine und Initiativen sein. Gesprochen wird über Themen wie Kultur, Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung. Das vierwöchige Programm mit Konzerten, Theater und Diskussionen ist kostenlos.

Den ganzen Juli über geöffnet

Für die Besucher gibt es zudem ein Café, in dem Essen aus geretteten Lebensmitteln angeboten wird. Bis auf montags ist das „Kulturhauptstädtla“ den ganzen Juli über geöffnet.