BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Krieg in Syrien: Wenn der Lebenstraum "Profi-Musiker" zerplatzt | BR24

© BR

In seiner Heimat Syrien hat Shadi Hlal Klavier und Bratsche studiert. Mit Anfang 20 war er Teil mehrerer Orchester. Dann bricht der Bürgerkrieg aus und sein Lebenstraum scheint zerstört. Bis er nach Bayern kommt - und neu zu träumen beginnt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Krieg in Syrien: Wenn der Lebenstraum "Profi-Musiker" zerplatzt

In seiner Heimat Syrien hat Shadi Hlal Klavier und Bratsche studiert. Mit Anfang 20 war er Teil mehrerer Orchester. Dann bricht der Bürgerkrieg aus und sein Lebenstraum scheint zerstört. Bis er nach Bayern kommt - und neu zu träumen beginnt.

Per Mail sharen

Bereits als Kind interessiert sich Shadi Hlal für Musik, für seine Familie und Verwandtschaft war gemeinsames Musizieren ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Später macht er seine Leidenschaft zum Beruf. In seiner Heimatstadt Damaskus hat Shadi Hlal Klavier und Bratsche studiert. In Syrien stand ihm die Welt der arabischen Musik offen, aber auch die der europäischen Klassik. Mit Anfang 20 war er Teil mehrerer Orchester und Ensembles. Doch mit dem Bürgerkrieg in Syrien platzte der Traum von einer Karriere als Musiker. Nach und nach wird die Musik aus den Opernhäusern und Konzertsälen verdrängt. Der junge Mann kämpft um sein Leben und flieht.

Lebenselexier: eine geschenkte Bratsche

Seit Anfang 2016 lebt er in Bayern in einer Unterkunft für Flüchtlinge. Als Shadi Hlal von einer Freundin eine Bratsche geschenkt bekommt, ersteht der Traum vom Musikersein neu. Er hat sich mit dem Ornina-Orchester zusammengetan, einem Ensemble von syrischen Musikern in Europa, die unter anderem in der Berliner Philharmonie aufgetreten sind. Und er macht gemeinsam mit dem Münchner Kontrabassisten Stephan Lanius Musik und mit Taha Karem, Daf-Spieler, Kurde, selbst vor einem Vierteljahrhundert nach München geflüchtet. Ihre Musik ist weder arabisch noch kurdisch noch deutsch. Zusammen haben sie ein Musiktheaterstück über das Leben in Deutschland entwickelt.

Flüchtlingsunterkunft: Keine Idealbedingungen für Musiker

Shadi Hlal lebt in einer Flüchtlingsunterkunft. Nächte hindurch denkt er an Syrien, an seine Familie, die er seit über vier Jahren nicht mehr gesehen hat. Auch herrschen in der Unterkunft keine Idealbedingungen für einen Musiker, der regelmäßig üben muss. Der geplatzte Traum hat Spuren hinterlassen. Trotzdem ist er dankbar, dass er in Sicherheit ist. Und den Traum vom Musik machen hat er trotzdem noch nicht aufgegeben.

Mehr zum Thema "Lebenstraum - geplatzt?" in STATIONEN am Mittwoch, 10. Juni 2020 im BR-Fernsehen und im Anschluss in der Mediathek.

Sie interessieren sich für Themen rund um Religion und Kirche, Glaube und Spiritualität oder ethische Fragen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Hier geht's zum Abo.