Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Kissinger Sommer 2019: Mozart und Beethoven zur Eröffnung | BR24

© BR

Im Bad Kissinger Regentenbau ist am Freitagabend der 34. Kissinger Sommer feierlich eröffnet worden. In diesem Jahr stehen 56 Veranstaltungen in und um Bad Kissingen auf dem Programm. Schwerpunkt ist das 18. Jahrhundert.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kissinger Sommer 2019: Mozart und Beethoven zur Eröffnung

Im Bad Kissinger Regentenbau ist der 34. Kissinger Sommer feierlich eröffnet worden. In diesem Jahr stehen 56 Veranstaltungen in und um Bad Kissingen auf dem Programm. Schwerpunkt des diesjährigen Festivals ist das 18. Jahrhundert.

Per Mail sharen
Teilen

Am Freitag ist der 34. Kissinger Sommer in Bad Kissingen gestartet. Die Veranstalter erwarten auch in diesem Jahr tausende Besucher zu den insgesamt 56 Veranstaltungen. Zur Eröffnung spielte die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, unter der Leitung von Omer Meir Wellber, Werke von Mozart und Beethoven. Solist am Klavier war der US-Amerikaner Richard Goode. Er sprang für Radu Lupu ein, der im Programm angekündigt war, aber aus gesundheitlichen Gründen absagen musste.

Kissinger Sommer 2019: Schwerpunkt 18. Jahrhundert

Das Festival trägt zum dritten Mal die Handschrift von Intendant Tilman Schlömp, der erneut einen Epochen-Schwerpunkt setzt. Dieser liegt auf der Musik des 18. Jahrhunderts und auf den Beziehungen zwischen Musik und Natur. Das Motto lautet "1762 – Nach der Natur gemalt". Damit beziehen sich die Programmplaner auf das Erscheinungsjahr der "Oper Orfeo ed Euridice" von Christoph Willibald Gluck – eines der prägenden Werke dieser Zeit. Beim Kissinger Sommer kommt es am 6. Juli in einer speziell für den Rossini-Saal konzipierten Fassung mit Neukompositionen von Damian Scholl zur Aufführung. Dabei singt die Mezzosopranistin Lena Belkina.

Barock-Spezialistin als "Artist in Residence"

"Artist in Residence", und gleich mit drei Konzerten vertreten, ist in diesem Jahr die junge russische Sopranistin Julia Lezhneva – eine Spezialistin für barockes Repertoire. Sie wird auch zusammen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung Paavo Järvi am 14. Juli das Abschlusskonzert gestalten. Dabei kommt Mozarts Messe zusammen mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks zur Aufführung.

Konzerte in Bad Kissingen und Umkreis

Einige der Konzerte finden auch außerhalb Bad Kissingens statt, etwa im Kloster Maria Bildhausen bei Münnerstadt, im König Ludwig I.-Saal in Bad Brückenau, im Schlossgarten Hammelburg oder in der Stadthalle von Bad Neustadt. Für die meisten Konzerte sind noch Karten erhältlich. Kurzentschlossene Schüler und Studenten bekommen an der Kasse jeweils kurz vor Konzertbeginn die Karten für nur drei Euro.