| BR24

 
 

Bild

Ausstellung Kinder(t)räume in Franken
© BR

Autoren

Sigrid Korn
© BR

Ausstellung Kinder(t)räume in Franken

Die Ausstellung besteht aus vier Kinderzimmern zu unterschiedlichen Themenkomplexen komplett eingerichtet mit Bett, Kommode, Tisch und Kuscheltieren. Die Exponate darin, vorwiegend aus privaten Sammlungen, werden jeweils ergänzt durch thematisch passendes Spielzeug von heute. So kann der Enkel mit der Brio-Eisenbahn spielen, während Opa vor der Vitrine mit Klassikern von Märklin in Erinnerungen schwelgt.

Spielzeug sollte Interessen wecken

Ganz nebenbei gibt die Ausstellung auch Einblick in das Alltagsleben vergangener Zeiten. Puppenstuben spiegeln dieses ebenso wider, wie Zinnfiguren aus der Zeit des alten Fritz oder der Napoleonischen Kriege. Dass sich dahinter auch sehr viel Erziehung verbarg, weiß Veronika Gänslein. Die Museumspädagogin hat die Ausstellung konzipiert und erklärt, dass Puppenstuben ursprünglich dazu da waren, die jungen Damen auf ihre Rolle als Hausherrin vorzubereiten. Zinnsoldaten sollten die Kriegsbegeisterung der Knaben wecken und ihr Talent als Feldherr fördern. Bis heute sei das Schlüpfen in unterschiedliche Rollen ein zentraler Aspekt beim Erwachsenwerden.

Menschen ins Museum locken

Krieg und Auseinandersetzung sind noch immer ein beliebtes Spielzeug-Motiv. Von Star Wars als Lego oder Bettwäsche bis hin zu Miniatur-Figuren aus Strategie-Battel-Games, die für ein Revival der Zinnfiguren gesorgt haben. Auch sie sind Bestandteil der Ausstellung. Tüftler und Bastler kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Leseratten und das ist auch die Idee der Winterausstellungen auf der Festung: Die Menschen ins Museum zu locken, die sonst nicht kommen würden. Das Konzept gibt es bereits seit 2005 und es geht auf, wie Claudia Lichte, die Leiterin des Museums bestätigt. Für viele Familien sei die Winterausstellung inzwischen fester Bestandteil des Weihnachtsprogramms.

Die Ausstellung ist noch bis 10. März 2019 zu sehen. Sie wird ergänzt durch Führungen, Lesungen und ein Familienwochenende am 12./13. Januar.