BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ein "Christkind" zu Ostern: Baby in Kirche geboren | BR24

© dpa-Bildfunk/Sebastian Gollnow
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Sebastian Gollnow

Statt im Kreißsaal kam ein kleiner Junge in Karlsruhe im Kirchenschiff zur Welt.

1
Per Mail sharen

    Ein "Christkind" zu Ostern: Baby in Kirche geboren

    Kaum zu glauben: Die Eltern schafften es gerade noch in die Kirche, als die Geburt losging. Nur 25 Minuten später kommt am Ostersonntag in einer Karlsruher Innenstadtkirche der kleine Oskar zur Welt - benannt nach dem Mesner, der die Eltern aufnahm.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Mitten in der Kirche hat eine Frau am Ostersonntag ein Baby geboren. Der neue Erdenbürger erblickte das Licht der Welt in der hintersten Sitzbank der Karlsruher Bonifatius-Kirche. Dorthin hatten es die Eltern von einer nahegelegenen Bushaltestelle gerade noch geschafft.

    Mesner: Auf der Straße sollte niemand ein Kind kriegen

    Detlef Kempfer‎, der Mesner der Kirche, sagte am Tag nach der Geburt, er habe das Paar an einer Straßenbahnhaltestelle vor der Kirche gesehen. Die Frau habe sich abgestützt und schon Wehen gehabt.

    "Aber auf der Straße sollte ja niemand ein Kind kriegen", so der beherzte Mesner, der die Eltern in die Kirche ließ. Passanten seien dem Paar in seiner Notlage nicht zu Hilfe gekommen.

    Es ist ein Junge und er soll Oskar heißen

    Nur rund 25 Minuten dauerte es vom Auftauchen der werdenden Eltern bis zum ersten Schrei in der Kirche, berichtete der Mesner gegenüber der Bistumszeitung "Konradsblatt" (Ausgabe 15/2021). Ein Krankenwagen brachte die Familie ins Krankenhaus. Die Identität der Eltern ist indes nicht bekannt.

    "Ich stand erstmal da und habe überlegt, ob das wirklich passiert ist", so Mesner Detlef Kempfer. Dem "Konradsblatt" zufolge hat der Vater bestätigt, dass sein Neugeborener zu Ehren des Mesners dessen zweiten Vornamen Oskar tragen soll.

    Sie interessieren sich für Themen rund um Religion, Kirche, Spiritualität und ethische Fragestellungen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Jeden Freitag die wichtigsten Meldungen der Woche direkt in Ihr Postfach. Hier geht's zur Anmeldung.