BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Karfreitag: Christen gedenken Kreuzweg und Tod Jesu | BR24

© picture alliance / Revierfoto/Revierfoto/dpa

Karfreitagsprozession am Karfreitag mit Kreuz und Jesus-Figur

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Karfreitag: Christen gedenken Kreuzweg und Tod Jesu

Überall auf der Welt gedenken Christen am Karfreitag dem Leiden und Tod Jesu. In einigen bayerischen Städten finden Karfreitagsprozessionen statt. Die Tradition ist für die Kirchenvertreter von hoher Bedeutung.

Per Mail sharen
Teilen

In der Münchner Innenstadt gehen katholische Gläubige am Vormittag gemeinsam mit Kardinal Reinhard Marx den sogenannten "Kreuzweg der Völker". Die Mitglieder verschiedener muttersprachiger Gemeinden gestalten dabei den Weg mit Passionsliedern aus ihrer jeweiligen Tradition und tragen an den Stationen Texte vor, die an die Leiden der heutigen Zeit erinnern.

Verbundenheit zu verfolgten Christen soll mitempfunden werden

Für den Erzbischof von München und Freising sollen sich die Gläubigen am Karfreitag auch mit jenen Christen verbunden fühlen, die weltweit um ihres Glaubens willen verfolgt werden. Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford Strohm sieht den Karfreitag auch im Zeichen der Zuwendung Gottes zu den Menschen. In dem Leid und der Verzweiflung Jesu sei Gott dem Menschen ganz nah, so Bedford Strohm. Und zwar gerade denjenigen, die selbst Opfer von Gewalt sind, den Sterbenden, den Verzweifelten und Leidenden.

Kontrapunkt zur christlichen Feierlichkeiten in provokativer Form

Einen Kontrastpunkt zu den christlichen Feiern will der Bund für Geistesfreiheit setzen und lädt in München einmal mehr zu einer sogenannten "Heidenspaß-Party" ein. Diese ist trotz des nach wie vor gültigen Tanzverbots am Karfreitag möglich, da die Veranstalter gegenüber der Stadt München den Tanz als Ausdruck einer weltanschaulichen Abgrenzung gegenüber dem Christentum begründet haben. Diese Ausnahmemöglichkeit räumte das Bundesverfassungsgericht vor zwei Jahren ein.

© BR24

Karfreitag ist für Christen ein Tag der Trauer: Es ist der Tag, an dem laut Bibel Jesus gekreuzigt wurde und starb. Immer wieder hört man, dass Karfreitag in der evangelischen Kirche sogar der höchste Feiertag wäre. Aber stimmt das?

Sendung

B5 aktuell

Von
  • Johannes Reichart
Schlagwörter