BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Jahrhundertealte Drucke und Handschriften in Augsburg zu sehen | BR24

© BR/Thomas Pösl

Ein Blatt einer Gutenberg-Bibel, dem ersten größeren gedruckten Buch mit beweglichen Lettern, ist in der Staats-und Stadtbibliothek Augsburg aufgetaucht.

Per Mail sharen

    Jahrhundertealte Drucke und Handschriften in Augsburg zu sehen

    Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg präsentiert in einer Jubiläumsausstellung historische Bücherschätze: Darunter das um 1350 entstandene älteste Neue Testament in deutscher Sprache und Fragmente der Gutenberg-Bibel.

    Per Mail sharen

    In der Staats-und Stadtbibliothek lagern zahlreiche historisch wertvolle Zeugnisse des frühen Buchdrucks. In der Jubiläumsausstellung zu sehen sind etwa ein Ablassbrief Gutenbergs von 1455, sowie zwei , eines davon wurde erst vor kurzem in Augsburg entdeckt. Ausgestellt wird auch die sogenannte Augsburger Bibelhandschrift, das älteste Neue Testament in deutscher Sprache.

    Schriften von Luther, Mozart und Napoleon III

    Teil der Augsburger Sammlung ist auch eine Reihe von besonderen Autografen, also originale Schriften von historischen Persönlichkeiten wie Martin Luther, Philipp Melanchthon, Constanze Mozart und Kaiser Napoleon III, der einige Jahre in Augsburg lebte und dort das Anna-Gymnasium besuchte.

    Original-Handschrift von "Ihr Kinderlein kommet"

    Ein weiterer, wohl gehüteter Schatz der Augsburger Bibliothek: Das Original der Handschrift des Welt bekannten Weihnachtsliedes "Ihr Kinderlein kommet", des Augsburger Pfarrers Christoph von Schmid. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 15. Dezember in der in der Schaezlerstraße.