Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Heldengeschichten im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg | BR24

© BR/Frank Schirmer

Helden-Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum

Per Mail sharen

    Heldengeschichten im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

    In einer neuen Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg dreht sich von heute an alles um „Helden, Märtyrer, Heilige“. Rund 50 Exponate vom Heiligen Ritter Georg bis hin zu Jesus Christus sind zu sehen.

    Per Mail sharen

    In der gleichnamigen Ausstellung werden rund 50 Exponate gezeigt, vom 13. bis zum 15. Jahrhundert. Sie alle bilden Figuren ab, die im Spätmittelalter als Helden verehrt wurden. Es wird aber auch aufgezeigt, welche Parallelen es zu heutigen Helden gibt. Es werden zum Beispiel auch Bilder von Jesus Christus ausgestellt. Auch er erfüllte in der christlichen Tradition die Vorstellung eines Helden.

    Ausstellung endet im „Paradies“

    Weitere Exponate drehen sich um die Heilige Elisabeth von Thüringen, die ihr Vermögen an Arme verteilte, oder um den heiligen Ritter Georg, der eine Prinzessin vor einem Drachen rettete. Der letzte Ausstellungsraum ist leer und hell beleuchtet. Er soll das Paradies darstellen, das für jeden anders aussieht. Die Ausstellung „Helden Märtyrer, Heilige. Wege ins Paradies“ ist bis Oktober 2020 zu sehen.