BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

"Sprengt jetzt das Stadion" | BR24

© pa / dpa / Nikolai Huland

Harald Schmidt in Stuttgart

Per Mail sharen
Teilen

    "Sprengt jetzt das Stadion"

    Harald Schmidt kommt zurück. Der einstige Moderator, Entertainer und Kabarettist wird ab Ende 2016 als Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer die Ermittlungen des neuen "Tatort"-Teams im Schwarzwald leiten.

    Per Mail sharen
    Teilen


    Den Namen Schöllhammer habe er selbst erfunden, erklärte der 58-jährige Schmidt in Stuttgart. "Ich finde, er passt - und klingt schon wie der erste Fall." 

    Amtlich "vom Lustigen verabschiedet"

    Entschieden tritt Schmidt Befürchtungen entgegen, es könne beim "Tatort Schwarzwald" zu klamaukig zugehen. "Das ist ja für alle nachprüfbar: Ich habe mich vom Lustigen verabschiedet." 

    Er wisse noch nicht genau, was Ober-Ermittler Schöllhammer in seinem Freiburger Büro so treiben werde, beteuerte Schmidt: 

    "Aber ich gebe wohl Befehle: "Sprengt jetzt das Stadion" oder "Wir schließen den Flughafen" oder "Wir fluten den Landtag" - irgendwie sowas." Harald Schmidt über seine "Tatort"-Rolle

    Er verkörpere "einen heterosexuellen, katholischen Familienvater". Das deutsche Fernsehen sei "reif für einen derart radikalen Lebensentwurf."

    Kommissare im Schatten Schmidts

    Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner sind die Schauspieler, die der SWR als Kommissare  Tobler und Berg ins Rennen schickt, die aber zwangsweise zunächst mal im Schatten Schmidts stehen dürften. Der Star spielt seine Rolle aber artig herunter: "Es könnte sein, dass ich am Ende gar nicht weiß, wer der Mörder ist."