Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Hier können Sie die Bücher von "Gottschalk liest?" gewinnen | BR24

© BR/Ralf Wilschewski

Von links: Johanna Ardorján, Thomas Gottschalk, Marlene Streeruwitz und Friedemann Karig

Per Mail sharen

    Hier können Sie die Bücher von "Gottschalk liest?" gewinnen

    Johanna Adorján mit ihrer gerade erschienenen Abhandlung "Männer", Marlene Streeruwitz mit "Flammenwand" und Friedemann Karig mit seinem Debut-Roman "Dschungel": Wir verlosen die Bücher der zweiten Ausgabe von "Gottschalk liest?"

    Per Mail sharen

    Zu jeder "Gottschalk liest?"-Sendung lädt Thomas Gottschalk Autor*innen ein, die gerade mit spannenden Neuerscheinungen aufgefallen sind. Eine bunte Mischung von Büchern und Gästen.

    "Männer" von Johanna Ardorján

    Jochen, Oliver, Harald – fast die Hälfte der Menschheit besteht aus Männern. Immer noch machen sie viel von sich reden – warum eigentlich? Was haben sie, was andere nicht haben, und, natürlich, was haben sie nicht? Mit dem Blick einer Frau geht Johanna Adorján durch die Welt und beschreibt, was ihr auffällt – oder vielmehr wer. Vielen dieser Männer wird man selbst schon begegnet sein, manche sind zum Glück Einzelfälle, und der eine oder andere Prominente ist auch mit dabei. Männer halt, kennt man ja.

    "Flammenwand" von Marlene Streeruwitz

    Stockholm im März. Nach einem schweren Winter hat es immer noch minus 15 Grad, und das Eis knirscht unter Adeles Schritten. Als sie von Einkäufen zurückkehrt, sieht sie ihren Geliebten von weitem das Haus verlassen und geht ihm nach. Je näher sie ihm kommt, desto unsichtbarer wird er. Warum laufen wir immer den gleichen Bildern hinterher? Worauf ist eigentlich Verlass? Und warum muss die Liebe zur Hölle werden? In einer Welt, in der sich die Warteschleife als Wahrheit erweist, bewegt sich Adele auf dem schmalen Grat zwischen Befreiung und Selbstverlust: "Sie durfte sich nicht aus sich selbst verjagen lassen. Sie musste langsam und vorsichtig denken." In ihrem neuen Roman "Flammenwand" entfaltet sich durch eine verräterische Liebesgeschichte die Krise der Gegenwart.

    "Dschungel" von Friedemann Karig

    In "Dschungel" muss die Hauptfigur ihren in Kambodscha verloren gegangenen, besten Freund Felix aufspüren. Der war schon immer auf der Jagd nach dem Extremen - nie wird er vergessen, wie euphorisiert Felix neben ihm vor dem felsigen Abgrund stand, unter ihnen ragten die Klippen hervor wie aufgeklappte Messer. Doch selbst Felix sieht es nicht ähnlich, auf einer Reise in Asien spurlos zu verschwinden. Für den Erzähler steht fest: Nur er kann das rätselhafte Abtauchen aufklären. Dafür setzt er sogar seine große Liebe aufs Spiel. Schließlich verbindet ihn mit Felix eine besondere Freundschaft. Und ein Geheimnis, das sie ebenso eint wie trennt. Immer tiefer dringt der Erzähler auf seiner Suche in das wilde Kambodscha vor, in dieses nie genesene Land ohne Gedächtnis, immer verzweifelter durchforstet er seine Erinnerungen nach einem Hinweis, was passiert sein könnte. Bis er begreift, dass er den Freund nur retten kann, wenn er mit ihm verschwindet.

    "Düsternbrook" von Axel Milberg

    In Düsternbrook wächst Axel behütet auf und fühlt sich doch oft fremd. Wie er versucht, sich zurechtzufinden und die in ihn gesetzten Erwartungen zu erfüllen, erzählt Axel Milberg mit Empathie, Humor und einem verträumten Ton. Als die populäre Theorie vom Wirken Außerirdischer die Stadt erreicht, scheint sie für Axel viele Merkwürdigkeiten zu erklären. Mit dem rätselhaften Verschwinden einiger Jungen wird die Heimat vollends unheimlich und der Wunsch auszubrechen übermächtig.

    Wir verlosen die vier Bücher der Sendung

    Haben Sie Interesse an den Büchern der Sendung? Dann schreiben Sie eine E-Mail mit dem Betreff "Gottschalk Verlosung" an kulturaktuell@br.de. Wir verlosen acht Bücherpakete mit allen Büchern der Sendung – von den Autor*innen signiert. Einsendeschluss ist Mitternacht nach der Sendung, 18. Juni 23:59 Uhr. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

    "Gottschalk liest?" läuft am 18. Juni um 22:00 Uhr im BR Fernsehen.

    Verpassen war gestern, der BR Kultur-Newsletter ist heute: Einmal die Woche mit Kultur-Sendungen und -Podcasts, aktuellen Debatten und großen Kulturdokumentationen. Hier geht's zur Anmeldung!