BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© reuters/Instagram Banksy
Bildrechte: reuters/Instagram Banksy

"Game Changer" von Banksy

Per Mail sharen

    "Game Changer": Corona-Bild von Banksy zum Rekordpreis verkauft

    Am "Nationalen Tag der Besinnung" in Großbritannien dürfen sich Pflegepersonal und Ärzte des National Health Service freuen: Ein Banksy-Werk erlöste bei Christie's fast 17 Millionen Pfund, das Geld soll dem Gesundheitssektor zugute kommen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Kultur

    Ein Werk des britischen Streetart-Künstlers Banksy ist am Dienstag für 16,8 Millionen britische Pfund (19,5 Millionen Euro) in London versteigert worden. Abzüglich Gebühren soll der Erlös nun der Universitätsklinik in Southampton im Süden Englands und anderen Organisationen des englischen Gesundheitsdienstes NHS zugutekommen, wie auf der Webseite des Auktionshauses Christie's am Dienstag zu lesen war. Es ist der höchste Betrag, der bisher für ein Banksy-Werk erzielt wurde.

    Banksy hatte das einen Quadratmeter große Bild namens "Game Changer" im vergangenen Jahr an die Klinik geschickt und sich für deren Einsatz in der Coronavirus-Pandemie bedankt. Darauf zu sehen ist ein kleiner Junge in einer Latzhose, der mit einer Krankenschwester-Puppe in Heldinnenpose spielt. Dahinter ist ein Papierkorb zu sehen, in dem Figuren von Batman und Spiderman liegen.

    Die BR KulturBühne – ein Platz für Konzerte, Events, Debatten und auch großes Vergnügen. Hier geht's lang!

    Aktuelle Debatten, neue Filme und Ausstellungen, aufregende Musik und Vorführungen... In unserem kulturWelt-Podcast sprechen wir täglich über das, was die Welt der Kultur bewegt. Hier abonnieren!