BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Fränkische Blechbahnen in Aktion | BR24

© Bayerischer Rundfunk

Die fränkische Blechspielzeug-Tradition ist an diesem Wochenende im Industriemuseum Lauf zu sehen. Unter dem Motto "Blechbahnen in Aktion" präsentieren Sammler und Aussteller ihre Schätze aus über 100 Jahren Blechspielzeuggeschichte.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fränkische Blechbahnen in Aktion

Die fränkische Blechspielzeug-Tradition war an diesem Wochenende im Industriemuseum Lauf zu sehen. Unter dem Motto "Blechbahnen in Aktion" präsentierten Sammler und Aussteller zum zweiten Mal ihre Schätze aus über 100 Jahren Blechspielzeuggeschichte.

Per Mail sharen
Teilen

Franken und speziell der Raum Nürnberg machten sich ab dem 19. Jahrhundert einen Namen mit der Herstellung hochwertiger Blechspielwaren. Ein Auszug der interessanten Geschichte war im Industriemuseum in Lauf an der Pegnitz zu sehen.

Modelleisenbahnen in allen Varianten

Auf mehreren Anlagen fuhren Original-Züge aus den 1910er bis 1950er Jahren in einer Kulisse aus blechernen Bahnhöfen, Lokschuppen und Häusern. Die Lokomotiven werden durch Uhrwerke, Elektromotoren oder sogar mit Dampf angetrieben. Die Aussteller präsentierten Bahnen einst bekannter Nürnberger Spielwarenunternehmen wie zum Beispiel der Heinrich Wimmer Blechspielwarenfabrik. Der Betrieb, der bis 1976 bestand, war auf die Herstellung von Spielzeugeisenbahnen spezialisiert. Auch Bahnen von Doll, Schuhmann und vielen weiteren fränkischen Modelleisenbahn-Herstellern konnten bestaunt werden.

Mitmachen ist erwünscht

Auch wenn die große Ära der Hersteller vorbei ist, ist die Faszination Eisenbahn und Blechspielwaren bei vielen noch ungebrochen. Und so konnten Väter ihre Erinnerungen an ihre Kinder weitergeben. An einer betreuten Malstation konnten die Kinder zudem künstlerisch tätig werden und zum Beispiel historische Deckelmotive farblich gestalten. Außerdem stand im Mittelpunkt der Ausstellung der Spielbetrieb der Bahnen.

Flammkuchen und Flohmarkt

Kulinarisch lockte das Industriemuseum am Sonntag mit einer Premiere. Da gab es Flammkuchen aus dem Holzbackofen. Außerdem wurden im Tante-Emma-Laden des Museums Nippes und Nützliches für einen guten Zweck verkauft.