BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Das Richard-Wagner-Museum in Bayreuth zeigt die Original-Partitur des "Fliegenden Holländers", handschriftlich verfasst vom Komponisten.

1
Per Mail sharen

    "Fliegender Holländer": Original-Partitur in Bayreuth zu sehen

    Das Richard-Wagner-Museum in Bayreuth zeigt zum ersten Mal die Original-Partitur des "Fliegenden Holländers". Der Komponist hat den Titel der Oper handschriftlich auf die Partitur geschrieben. Eigenhändig verfasst sind auch die Notenblätter.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Es hat schon Tradition: Das Richard-Wagner-Museum in Bayreuth zeigt zum Beginn der Festspiele eine Rarität aus seiner Schatzkammer. In diesem Jahr ist es die handschriftliche Original-Partitur der Oper "Der Fliegende Holländer" des weltberühmten Komponisten. Das 414 Seiten mit den Noten sind handschriftlich von Richard Wagner verfasst worden. Die Partitur wird im Untergeschoss der Villa Wahnfried dem Publikum präsentiert, teilte das Museum am Donnerstag mit.

    © Richard Wagner Museum, Bayreuth
    Bildrechte: Richard Wagner Museum, Bayreuth

    "Der Fliegende Holländer, Romantische Oper in 3 Aufzügen von Richard Wagner" ist in blasser Handschrift auf dem Deckblatt der Partitur zu lesen.

    Original-Partitur wird erstmals der Öffentlichkeit gezeigt

    Die Partitur des "Fliegenden Holländers" wird zum ersten Mal öffentlich ausgestellt. Außerdem sind wertvolle originale Text- und Notenhandschriften Richard Wagners zu sehen, die für die Entstehung dieser Oper von Bedeutung sind: eine Skizze für die Komposition und die sogenannte Erstschrift des Textbuches. "Der Fliegende Holländer" von 1840 ist Wagners vierte vollendete Oper, die er auf dem Titelblatt eine "Romantische Oper" nennt.

    "Der Fliegende Holländer" eröffnet Bayreuther Festspiele

    Eröffnet werden die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth am Sonntag, 25. Juli. Sie starten mit einer Neuinszenierung des "Fliegenden Holländers" in der Regie von Dmitri Tcherniakov. Mit Oksana Lyniv dirigiert erstmals eine Frau in Bayreuth die Oper.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!