BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Fichtelgebirge: Mit neuen Ideen gegen verstaubtes Heimat-Image | BR24

© Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung

"Heimat reloded" heißt die neue Veranstaltungsreihe in den Fichtelgebirgsmuseen

1
Per Mail sharen

    Fichtelgebirge: Mit neuen Ideen gegen verstaubtes Heimat-Image

    Auf dem Programm stehen Volkstanz, Livemusik und Outdoor-Kochen: Mit einer ganzen Projektreihe "Heimat reloaded" wollen die Fichtelgebirgemuseen vor allem ein junges Publikum mobil machen – und dem angestaubten Heimat-Begriff neues Leben einhauchen.

    1
    Per Mail sharen

    Es geht um nicht weniger als die Neuformulierung der Heimatkultur - und dafür haben sich die Fichtelgebirgsmuseen eine komplette Veranstaltungsreihe einfallen lassen. Angesprochen fühlen soll sich vor allem ein junges Publikum von 17 bis 27 Jahren, und sie sollen sich auch einbringen in die Entwicklung neuer, zeitgemäßer Kulturformate.

    Jugendliche sollen mitmachen - das ganze Jahr über

    In Zusammenarbeit mit vielen Akteuren und Vereinen aus der Region sollen im Rahmen der Reihe das ganze Jahr über Veranstaltungen stattfinden, bei denen das Mitmachen und Mitbestimmen der Jugendlichen im Vordergrund steht. Dafür ist das Fichtelgebirgsmuseum an verschiedenen Orten – vor allem in Jugendzentren – zu Gast.

    Volkstanz und Livemusik

    Zum Auftakt der Reihe findet am Samstag ab 17 Uhr mit Unterstützung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege ein "Volxtanzworkshop" statt - Anmeldung erforderlich. Ab 20.30 Uhr folgt ein offener Tanzabend mit Livemusik für alle Teilnehmer und Gäste.

    Nächster Programmpunkt der Reihe ist am 29.2. ab 15 Uhr ein Volksmusikworkshop mit jungen Musikern aus der Region sowie ein Konzert mit der Gruppe "Mahrsmännchen" am Abend.

    Ideenkongress für weitere Projekte

    Im Frühjahr 2020 sollen dann die Jugendlichen selbst aktiv werden: in einem Ideenkongress werden erfolgreiche junge Heimatprojekte vorgestellt und die Teilnehmer sollen ihre Ideen, Wünsche und Anregungen für zukünftige Projekte einbringen können.

    Mobile "Fichtellounge" mit mobiler Outdoor-Küche

    Als weiterer Teil des Projekts soll die sogenannte "Fichtellounge" entstehen: Das Fichtelgebirgsmuseum möchte Projekten von jungen Vereinen und Initiativen Sitzgelegenheiten und eine mobile Outdoor-Küche mit Grillmöglichkeiten zum Verleih zur Verfügung stellen.

    Die Veranstaltungsreihe wird gefördert im Programm BULE Landkultur des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung.