BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ex-Mönch Anselm Bilgri heiratet Lebensgefährten | BR24

© picture alliance/dpa | Lino Mirgeler
Bildrechte: picture alliance/dpa | Lino Mirgeler

Anselm Bilgri, ehemaliger Benediktinermönch

Per Mail sharen

    Ex-Mönch Anselm Bilgri heiratet Lebensgefährten

    Anselm Bilgri, ehemaliger Prior im Kloster Andechs, kritisiert seit langer Zeit Strukturen der katholischen Kirche, wie den Zölibat oder den Umgang mit Homosexuellen. Jetzt heiratet der 67-jährige selbst einen Mann und möchte "reinen Tisch machen".

    Per Mail sharen
    Von
    • Markus Kaiser

    Anselm Bilgri, ehemaliger Prior im Kloster Andechs, kritisiert seit langer Zeit Strukturen der katholischen Kirche. Jetzt heiratet der 67-jährige selbst einen Mann. Das große Interesse an seiner geplanten Hochzeit zeige, dass es mehr als drei Jahre nach der Einführung der "Ehe für alle" immer noch keine Selbstverständlichkeit sei, wenn zwei Männer heiraten. "Viele Leute, auch Freunde, haben gesagt: 'Das ist aber mutig.' Es ist in der Gesellschaft noch etwas Neues und in der Kirche ist es erst recht ein besonderer Aufreger."

    Seine Homosexualität sei dem ehemalige Mönch bereits in der Pubertät bewusst gewesen. Er habe sie aber verdrängt, erinnert sich Bilgri. "Man will es nicht wahr haben und sucht auch eine berufliche Position, in der man auch als Nicht-Verheirateter Ansehen hat. Und da bietet sich natürlich die Kirche wegen des Zölibats an."

    Schluss mit dem Verleugnen

    Das Keuschheitsgelübde, das er einst als junger Benediktiner abgelegt hatte, wollte er bewusst leben. Bilgri fühlte sich berufen und hatte Freude an der Liturgie. "Am Anfang ist man wahnsinnig begeistert, wenn man als Junger ins Kloster eintritt." Doch mit den "Mühlen des Alltags" sei bei ihm ein Bedürfnis nach "Nähe, Zärtlichkeit und Liebe" aufgekommen. Irgendwann sei dieses größer gewesen als die Bindung an die Gemeinschaft.

    Priester will Anselm Bilgri weiterhin bleiben, allerdings in der Alt-katholischen Kirche. Hier seien viele Modernisierungen, für die Reformgruppen wie "Maria 2.0" in der Römisch-katholischen Kirche heute kämpfen, bereits seit langer Zeit umgesetzt. So gibt es keinen Zölibat, Frauen dürfen Priesterinnen werden und gleichgeschlechtliche Paare heiraten. Für Bilgri ein guter Grund für den Übertritt in diese Kirche.

    "Ich bin ein gläubiger Mensch und möchte eine kirchliche Heirat haben. Und zwar nicht verstohlen, zuhause im Wohnzimmer, wo ein mutiger Pfarrer kommt und das gegen seine Vorschriften macht. Ich will zu einer Kirche gehören, in der das offiziell möglich ist. Und das sind die Alt-Katholiken" Anselm Bilgri

    Kirchliche Trauung nach der Corona-Zeit

    Die kirchliche Hochzeit mit seinem 27-Jahre jüngeren Lebensgefährten Markus soll stattfinden, wenn die Corona-Beschränkungen aufgehoben und Feierlichkeiten wieder möglich sind. Schon seit elf Jahren sind die beiden ein Paar. Kennengelernt habe er Markus, Manager bei der Bahn, über eine Online-Plattform. "Ich war nie ein besonderer Szenegänger", sagt Anselm Bilgri.

    Dass er aus dem Kloster kommt, habe er bei den ersten Gesprächen mit Markus nicht an die große Glocke gehängt. "Als wir uns besser kennengelernt haben, wusste er es dann schon, weil seine Mutter regelmäßig nach Andechs gepilgert ist." Der Altersunterschied sei kein Thema. "Wir verstehen uns hervorragend. Er weiß auch, dass ich wahrscheinlich einmal eher das Zeitliche segnen werde und vielleicht auch jemanden brauche, der sich um meine Pflege kümmert - das macht ihm nichts aus."

    Hochzeit im Live-Stream

    Die standesamtliche Trauung wird am 12. März im kleinen Kreis stattfinden. "Es sind nur wir beide und die beiden Trauzeugen", sagt Anselm Bilgri, der die Trauung aber für alle Freunde, Verwandten und Interessierten auf seiner Homepage live übertragen wird. Getraut werden die beiden vom Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, mit dem Bilgri seit langer Zeit befreundet ist.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!