BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

"Es wird vorübergehen" - Videobotschaften von Imam und Rabbiner | BR24

© BR

Rabbiner Elias Dray und Imam Benjamin Idriz

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Es wird vorübergehen" - Videobotschaften von Imam und Rabbiner

In der dritten Woche in Folge finden keine öffentlichen Gottesdienste statt, Synagogen und Moscheen sind geschlossen. Jüdische Gläubige müssen in diesem Jahr das Pessach-Fest, das in der kommenden Woche beginnt, zu Hause feiern.

Per Mail sharen

In seiner Videobotschaft zum Freitag beschäftigt sich Benjamin Idriz, der Imam des Islamischen Gemeinde Penzberg, mit der Frage, ob die Corona-Pandemie eine Strafe Gottes ist: "Wir fragen nicht, warum Gott so etwas zulässt, sondern, warum ein Mensch dem anderen Böses antut."

© BR

In seiner Videobotschaft zum Freitag beschäftigt sich Benjamin Idriz, Imam der islamischen Gemeinde Penzberg, mit der Frage, ob die Corona-Pandemie eine Strafe Gottes ist.

In der kommenden Woche feiern die jüdischen Gemeinden Pessach, jeder für sich zu Hause, da die Synagogen geschlossen bleiben. In seiner Videobotschaft erinnert der Rabbiner Elias Dray von der Israelitischen Kultusgemeinde Amberg an den Ring des Königs Salomon, in den graviert war: "Auch das wird vorübergehen."

© BR

Nächste Woche feiern die jüdischen Gemeinden Pessach, jeder für sich zu Hause, die Synagogen bleiben geschlossen. Der Amberger Rabbiner Elias Dray erinnert an die Gravur im Ring König Salomons: "Auch das wird vorüber gehen."