Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Vergessenes Kriegsgefangenenlager | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vergessenes Kriegsgefangenenlager

Das Regensburger Lager für französische Kriegsgefangene war lange Zeit vergessen, bis ein Antiquar entsprechende Dokumente entdeckte. Eine Ausstellung in der Staatlichen Bibliothek erinnert an diesen Teil der Stadtgeschichte. Von Thomas Muggenthaler

Per Mail sharen
Teilen
In einem Umzugskarton entdeckte der Regensburger Antiquar Reinhard Hanausch zwischen alten Zeitungen und Büchern ein Konvolut mit alten französischen Texten. Es war Material aus der Hand französischer Kriegsgefangener des Ersten Weltkriegs, die in Regensburg interniert waren. Der Fund erwies sich als kleine Sensation. Bernhard Lübbers, der Leiter der Staatlichen Bibliothek in Regensburg, kaufte die Zeitungen und musste feststellen: In der Regensburger Stadtgeschichte war nichts über die Franzosen und das Lager auf der Donauinsel Unterer Wöhrd zu finden.
"Es war tatsächlich ein blinder Fleck in der Regensburger Stadtgeschichte. Es war auch vergessen, an welchem Ort das Lager war, da war das sogenannte Alte Eisstadion drauf gebaut und heute ist dort ein Parkplatz, also es erinnert auch nichts mehr am Ort selber an das Lager."

Bernhard Lübbers ging der Sache nach und siehe da: In diversen Quellen fanden sich Hinweise auf die französischen Kriegsgefangenen.

Statt deutscher Helden kamen gefangene Franzosen

Sogar in einer Chronik des Gymnasiums der Englischen Fräulein aus dem Jahre 1914. Die jungen Mädchen waren enttäuscht, dass statt deutscher Verwundeter gefangene Franzosen kamen.

Die Gefangenen mussten Zwangsarbeit leisten. Den harten Alltag versuchten sie, mit Kultur abwechslungsreicher zu gestalten, es gab zum Beispiel Theateraufführungen und Konzerte. Das Orchester spielte Bizet und Debussy, aber auch Brahms und Wagner.

"Mitten im Krieg – Das Regensburger Gefangenenlager im Ersten Weltkrieg". Bis 31. August in der Staatlichen Bibliothek Regensburg.

Mehr zu diesen und weiteren Themen hören Sie gleich in der kulturWelt auf Bayern 2 ab 8.30 Uhr.