BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Ein Klassiker im zeitgemäßen Hörspiel-Gewand | BR24

© Der Hörverlag

Cover des besprochenen Hörbuchs

Per Mail sharen
Teilen

    Ein Klassiker im zeitgemäßen Hörspiel-Gewand

    Laurence Sternes Roman "Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman" entstand im 18. Jahrhundert. Nun liegt von diesem eigenwilligen Werk eine neunteilige Hörspielproduktion des BR vor. Annegret Arnold stellt sie vor.

    Per Mail sharen
    Teilen
      

    Es gibt literarische Werke, die es einem als Leser nicht unbedingt leicht machen. Der neunbändige Roman Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman von Laurence Sterne, ist so ein Werk. Statt mit einer stringenten Biographie und einer klar umrissenen Handlung bekommt man es hier mit einem höchst assoziativen Erzählgeflecht zu tun, mit einer Wildnis, in der man eben doch das ein oder andere Mal verloren geht. Tristram Shandy, der voller Inbrunst über sein Leben reflektiert, blickt als Erzähler vor und zurück, macht Einschübe, springt, verliert sich in Beschreibungen, schweift ab. 

    Unkonventionelle Inszenierung

    Karl Bruckmaier, Hörspielregisseur und mit großformatigen literarischen Werken vertraut, hat sich im Auftrag der Redaktion Hörspiel und Medienkunst des Bayerischen Rundfunks als Bearbeiter und Regisseur Sternes höchst unkonventionellen Roman in ein höchst unkonventionelles Hörspiel übertragen. Hier kommt es schon mal ganz bewusst zu Rückkopplungen, eigens für das Hörspiel komponierte Songs von Robert Coyne, Robert Forster und Chris Cutler werden in voller Länge ausgespielt, es melden sich Experten zu Wort oder Figuren mischen sich in die Szene ein und entlarven ihre Gemachtheit.

    "Ich hab mir glaube ich schon erlaubt speziell bei den Sprachaufnahmen ein bisschen auf die Kacke zu hauen und die auch an die Decke spritzen zu lassen. Das fordert einfach manchmal heraus, den Slapstick auch auszuleben." Karl Bruckmaier

    Das hervorragend besetzte Hörspiel Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman von Laurence Sterne ist auf neun CDs beim Hörverlag erschienen.